08.03.11 11:24 Uhr
 134
 

Der Ölmarkt entspannt sich vorerst

Spekulanten vermuten, dass die Organisation erdölexportierender Länder ihre Fördermenge erhöhen. Unter den Anlegern schaffte dies neuen Mut und sie greifen wieder zu. Auch Gerüchte über ein entgegenkommen des libyschen Machthabers hilft dabei.

Solange die Lage in Libyen nicht gelöst ist, bleibt die Situation allerdings angespannt. Die Entspannung ist nur von kurzer Dauer, weiß ein Händler. Wegen der Proteste in der arabischen Welt wird der Ölpreis vermutlich bald wieder steigen.

Ein Ölfass von Brent kostet jetzt 1,4 Prozent weniger und fällt damit auf 113,49 Dollar. Der Preis für US-Öl WTI sinkt um 1,7 Prozent auf 103,69 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Öl, Spekulation, Ölmarkt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job