08.03.11 10:39 Uhr
 6.068
 

Bonn: 16-Jährige stürzt mit Auto von oberstem Deck eines Parkhauses - Ein Toter

Bei der Bonner Polizei, sowie auch bei der Feuerwehr, ging gestern Abend gegen 19:30 Uhr ein Notruf über einen Unfall ein, der sich in einem Parkhaus in Bonn ereignete.

Als die Helfer vor Ort eintrafen, sahen sie einen auf dem Dach liegenden silbernen Pkw. Das Fahrzeug ist, nachdem es eine 1,50 Meter hohe Brüstung aus Beton durchbrach, vom oberstem Parkdeck in die Tiefe gestürzt.

Die Helfer konnten ein 16-jähriges schwer verletztes Mädchen aus dem Wrack befreien. Sie saß am Steuer des Fahrzeugs. Auf dem Beifahrersitz saß ein 19-Jähriger. Für ihm kam jede Hilfe zu spät. Unklar ist noch, warum die Jugendliche am Steuer saß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Bonn, Toter, Parkhaus
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 10:48 Uhr von DerEnno
 
+95 | -0
 
ANZEIGEN
"Unklar ist noch, warum die Jugendliche am Steuer saß."

Nun ich vermute, dass er sie mal fahren lassen wollte und es gründlich in die Hose ging.
Kommentar ansehen
08.03.2011 10:52 Uhr von Via-Chez
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
@Enno: Ja, das war auch mein erster Gedanke.

Tragisch...
Kommentar ansehen
08.03.2011 10:54 Uhr von CrazyWolf1981
 
+20 | -25
 
ANZEIGEN
Mit 16: so ne Scheiße machen und mit 17 Führerschein machen? Ich hoff die bekommt erstmal ne lange Sperre bis sie wirklich reif ist verantwortungsvoll ein Fahrzeug zu führen...
Kommentar ansehen
08.03.2011 10:56 Uhr von Seridur
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaub: nach der aktion (sollte sie denn ueberleben) wird die nie wieder dran denken, den fuehrerschein zu machen.
wie bescheuert muss man denn sein, in einem parkhaus fahruebungen zu machen!
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:07 Uhr von Gernot_Geyl
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
die Steuer: Lustige Begebenheiten mit Frauen am Steuer hin und her, aber langsam wird´s ernst.
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:10 Uhr von FirstBorg
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
vorallem So eine Wand ist ja nun keine 5cm dick.. die muss da mit schmackes gegen gefahren sein um da durch zu brechen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:24 Uhr von PeterLustig2009
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Also ohne das Mädchen in Schutz nehmen zu wollen: aber so sauber wie das Wandsegment da "abgerissen" ist, wird wohl mangelhafte Standsicherheit mit zu hoher Geschwindigkeit der Auslöser sein.

Und welchem Fahranfänger ist es nicht mal passiert dass er Gas und Bremse verwechselt. Normalerweise passiert das nur auf nem Übungsplatz wo ncihts passieren kann.

Alles in allem ein tragisches Unglück. Wer hier einen Gedanken an harte Strafen verschwendet sollte seinen Geisteszustand untersuchen lassen
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:26 Uhr von Feuerfaenger
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kommt nicht in den Kopf, was die sich dabei gedacht haben. Gibt es einen noch ungeeigneteren Platz um Fahrunterricht zu nehmen als das oberste Deck eines Parkhauses? Traurig, dass der, der vermutlich am unverantwortlichsten von den Beiden gehandelt hat, daraus nicht mehr lernen kann.
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:32 Uhr von Marc_Anton
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir so vorstelle, wieviel km/h braucht man wohl um eine Betonmauer eines Parkhauses zu durchbrechen? Oder auch wenn das Auto erstmal mit durchdrehenden Rädern gegen die Wand gedrückt hätte z.Bsp. im Rückwärtsgang, der Beifaher hätte immer genug Zeit gehabt die Handbremse zu ziehen und den Gang rauszuzerren, vorausgesetzt es handelt sich um Handgangschaltung. Dieser Unfall sieht mir eher typisch nach Automatikgetriebe aus.
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:37 Uhr von shadow#
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@FirstBorg: 5cm könnten durchaus hinkommen:
http://bilder.bild.de/...
Die Wand sieht aber eher nach Deko denn nach Sicherheitsvorkehrung aus...
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:48 Uhr von Marc_Anton
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn es das: wirklich ein Bild vom Parkhaus ist, dann erklärt es wohl alles.
Kommentar ansehen
08.03.2011 11:54 Uhr von str8fromthaNebula
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
tja die typischen: dsds hörenden alkopos trinkenden parkhaus gammler , und wenn dann was passiert dann direkt sowas... naja der schock dürfte gereicht haben das sie die nächsten 2jahre wieder bei mcdonalds aufn parkplatz rumstehen...
das hat man dann davon wenn man vor kleinen mädchen angeben will das die art von leuten zu nix in der lage is war auch total klar sonst würden se ja nich auf parkdecks abhängen..
achso ja ein toter ... gibs viele von jeden tag aus wirklich tragischen gründen das war doch einfach nur dummheit..
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:47 Uhr von BuddhaStyleZ
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das wird warscheinlich so passiert sein Da an dem tag der Rosenmontagszug in Bonn war wird der 19jährige beifahrer seiner freundin gesagt haben das sie fahren soll weil er viel zu betrunken ist.

Naja trotzdem tragisch was da passiert ist. Aber was soll bei
Kein fühererschein + Alkohol + Parkdeck bei rauskommen?

PS: Das ist in Bonn an der Langgasse (Berta-von-Suttner platz)
Kanns mir von der Arbeit aus angucken
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:56 Uhr von LocNar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Seridur: ---->"wie bescheuert muss man denn sein, in einem parkhaus fahruebungen zu machen! "

Ich kenne sehr viele Parkhäuser, bei denen das oberste Parkdeck eine durchgehen Fläche ohne Mauern (abgesehen von den Außenmauern natürlich) oder sonstigen Hindernissen ist, dort sind die Fahrbahnen und Parkstreifen mur aufgemalt.

Eine solche Fläche bietet sich an, da ausser Liebespärchen (und meisstens abends ^^) sonst kaum jemand ganz oben parkt. Also freie Fläche ohne Hindernisse und vor allem ohne Durchgangsverkehr etc.

Besser dort oben üben als im normalen Verkehr auf öffentlichen Straßen.

Die Kleine wird wohl etwas zu stark aufs Gas gestiegen zu sein und schon war es geschehen.

Die Außenwände bei Parkhäusern sind normalerweise bei der aktuellen Bauweise niemals dicker, da sie rein theoretisch nur als "sichtbare Begrenzung" dienen und nicht als Rammschutz.
Kommentar ansehen
08.03.2011 12:58 Uhr von w0rkaholic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gas und Bremse verwechselt Das hier ist ja echt tragisch ausgegangen. Ich hab damals auch Freundinnen die noch keinen Führerschein hatten auf einem abgesperrten Gelände etwas mit dem Auto fahren lassen. Das was da passiert ist war allerdings sehr lustig im Gegensatz zu dieser News hier.

Und zwar hat eine der Damen Kupplung und Bremse verwechselt (mit dem linken Fuß auf die Bremse) und dadurch so fest gebremst, dass Sie mit dem Kopf (bei 10-15 km/H) aufs Lenkrad geknallt ist wo der Hupknopf saß (war ein Opel Vectra B, das ganze Teil in der Mitte war quasi zum Hupen da) und dadurch mit ihrem Kopf gehupt hat - ich muss heute noch lachen wenn ich daran denke. Ist keinem was passiert, das Lenkrad war weich :-)

Schade, dass es hier bei der Geschichte nicht so glimpflich ausgegangen ist....
Kommentar ansehen
08.03.2011 13:33 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrübungen macht man nicht im Parkhaus.
Kommentar ansehen
08.03.2011 15:50 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LocNar: Für intelligente Menschen bietet sich das nicht im geringsten an, weil sie sich bewusst sind dass es nach allen Seiten tief runter geht.

Muss man das unbedingt direkt vor der Haustür machen?
Was ist mit dem guten alten abgelegenen Platz oder der Wiese auf dem Land passiert? Nicht mehr gut genug?
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:31 Uhr von DtSchaeferhund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MauerMeckerer: Diese Mauern dienen nur als sichbare Begrenzung und sie sind zu Recht nicht für so etwas ausgelegt. Soll man etwa alle Parkhäuser, wegen solcher Selbstmörder, mit 1m dicken Bunkerwänden baun? Ich möchte die daraus resultierenden Parkpreise nicht bezahlen!
Kommentar ansehen
12.04.2011 21:53 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JudasII: Wieso Rammschutz? In einem Parkhaus wird laut unten am Eingang hängenden Schild Schrittgeschwindigkeit gefahren. Somit braucht es keinen Rammschutz.
Was vorgeschrieben ist, ist eine optische Begrenzung. Und diese Anforderung erfüllen die abgehängten Fassadenteile, sowie die kleine, bordsteinähnliche Erhebung davor zu Genüge.

Sehr viele Parkhäuser haben nur Alu-Lochblenden, die halten auch nichts ab.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?