07.03.11 22:50 Uhr
 157
 

Christoph Schlingensief erhält posthum den Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis 2011

Aktionskünstler Christoph Schlingensief wird posthum mit dem Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis 2011 ausgezeichnet. Schlingensief verstarb im Jahr 2010 nach langer Krankheit.

Mit der Ehrung würdigte die Jury die Person Schlingensief als "eine der originellsten Erscheinungen im kulturellen Leben Deutschlands der vergangenen 30 Jahre".

Schlingensiefs Witwe Aino Laberenz wird die Auszeichnung am 10. April im Stadttheater Gießen entgegennehmen. Der Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis ist mit 5.000 Euro dotiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Auszeichnung, Ehrung, Christoph Schlingensief
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2011 06:38 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Lukulus dir gehört posthum dein User geperrt.

So eine Aussage gegenüber so einem guten Schauspieler, der leider viel zu früh gestorben ist, zu machen zeugt von fehlendem Charakter.

Auf jeden Fall werde ich deine Aussage anzeigen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 07:50 Uhr von gugge01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KamalaKurt: Ich kann deine Kritik voll und ganz verstehen.

Ich fand schon immer das Schlingenschief´s Charakterstärke besonders gut in seinen Darstellungen von kopulierenden verwesenden Tierkadavern zum Ausdruck kam.

Ach ja, wen du deine Pflichtmeldung zur Verteidigung der „Meinungsfreiheit“ an den zuständigen Kontaktbereichsbeamten abgibst bitte nicht vergessen „gugge01“ mit zwei „g“.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
08.03.2011 08:29 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gugg01 Du bist auf der gleichen Stufe wwie Lukulus anzutreffen und zwar auf der untersten Kellertreppe.

Außerdem kannst du den letzten Beitrag weglassen, da der Name des Kommentators automatisch generiert wird. Ok du pochst auf Meinungsfreiheit. Aber bitte nicht um jeden Preis.

Man muss ja nicht jedem zeigen welche schlechte Charakterzüge man hat.
Kommentar ansehen
08.03.2011 09:23 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nett gesagt! Also bei mir im Keller habe ich eine reichhaltige Spirituosen Sammlung.

Das wird somit ganz gemütlich. Ich kann mich nur nicht entscheiden zwischen den guten 10 jährigen Santiago de Cuba Rum, den 30 Jahre alten chilenischen Port oder der überraschend guten Sake aus Kyoto.

Aber vielleicht versuche ich heute mal den 25 Jahre alten Marokkanischen Dattelwein.
Kommentar ansehen
08.03.2011 16:42 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@guggge01 Ich habe dir ein + gegeben, da du mit obigen Kommentar deinen persönlichen Fingerabdruck über deinen Charakter wiederpiegelt.

Ich denke in deinem Keller lagert Öttinger - Billig - Bier von der Haltbarkeit abgelaufene Konserven und Soda, mit dem ich noch nicht einmal Blumen gießen würde.

Gehe bitte nicht in den Keller um einer deiner Konserven verspeisen zu wollen, könnte tötlich sein un NS-Usser sind süchtig nach deinen Beiträgen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?