07.03.11 19:21 Uhr
 240
 

FDP: Teile der Partei wollen E10-Einführung verschieben

Vor dem morgigen "Benzin-Gipfel" gibt es Stimmen in der FDP, welche die Markteinführung von E10 verschieben wollen.

Patrick Döring, Sprecher für Verkehrspolitik der FDP-Bundestagsfraktion, sagte gegenüber dem "Tagesspiegel", dass es auf einige Monate bei der Markteinführung von E10 nicht ankomme.

Der "Agro-Sprit" beinhaltet maximal zehn Prozent Bio-Alkohol. Die Mineralölbranche will mit diesem die Bio-Quote in Höhe von 6,25 Prozent erfüllen. Die Strategie der Bundesregierung in Sachen Biokraftstoff droht unter anderem wegen Verunsicherung der Verbraucher zu scheitern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Partei, Einführung, E10
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 20:11 Uhr von meisterthomas
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Spiritus Sanktus: Polit-Sprit: Um den Grünen den Wind aus den Segeln zu nehmen politisiert auch die Union den Umweltschutz.
Ob dieser auch uns Menschen nutzt, fragt keiner mehr. Schon gar nicht ob er uns schadet, diese Frage ist längst ein Tabu.

Bio-Sprit geht über Leichen. Die Anbauflächen welche für seine Produktion gebraucht werden, fehlen der Produktion von Nahrung und treiben deren Preise. Soweit wir dazu nur eigene Flächen nutzen, wäre das vielleicht noch akzeptabel, aber diese haben wir gar nicht.
Kommentar ansehen
07.03.2011 22:09 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott liebe Politiker ...

ihr sollt die Einführung nicht verschieben, sondern schlicht aufheben. Das die Plörre gut für die Umwelt is, könnt´ ihr vielleicht noch euren Omas verkaufen.

Ach und wenn ihr es unbedingt einführen müsst, dann bitte in euch! Da hat das Zeuch dann vielleicht wirklich etwas positives für die Umwelt getan.
Kommentar ansehen
08.03.2011 08:17 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ess kommt noch dazu, dass es wesentlich teurer ist der der Spritverbrauch biss zu 3 l steigt. Dies war vor kurzem hier in SN zu lesen.
Kommentar ansehen
08.03.2011 09:31 Uhr von Gizmo0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh das nicht! Kann mir mal bitte wer erklären wie der Biosprit CO2 Belastung veringern soll? Die Energie die aus dem Sprit gewonnen wird entsteht durch die Verbindung von Sauerstoff und Kohlenstoff. Dabei ist es egal woher der Kohlenstoff kommt. Um die gleiche Menge Energie zu gewinnen muss ich doch die gleiche Menge Kohlenstoff oxidieren. Was bedeutet die CO2 Belastung bleibt die gleiche. Der zu verbrennende Kohlenstoff stammt in jedem Fall aus Pflanzen, einmal frisch und einmal ziemlich alt.
Oder versteh ich da was falsch?
Kommentar ansehen
08.03.2011 09:40 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe und die Spritgiganten drohen bei einer Aussetzung von E10 mit bis zu 2Cent Sonderstrafen pro Liter, da die Umstellung dann wieder rueckgaengig gemacht werden muesste (nich das das berechtigt waere) und die koennen wir dann zahlen...also ob vor oder zurueck, das Projekt E10 ist sowas von in die Hose gegangen, dass nur der Verbraucher draufzahlt:

- Hoeherer Verbrauch
- Hoehere Preise fuer andere Produkte, die von diesen Anbauflaechen vertrieben wurden
- Umweltfeindliche Prozedur zur Herstellung von E10
- Schneller Abbau der Zuendfaehigkeit von E10 (schon nach einigen Wochen kann ein Zuendkraftverlust von bis zu 30% vorliegen)

In allen Belangen ein Mistzeug, dass alles ist, bloss nicht umweltfreundlich...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?