07.03.11 17:55 Uhr
 72
 

Porsche wieder in den schwarzen Zahlen

Nachdem der Automobilhersteller Porsche in den letzten zwei Jahren Verluste machte, ist der Autobauer nun wieder in den schwarzen Zahlen. Im Jahr 2010 (August bis Dezember) erzielte Porsche 1,3 Milliarden Euro Gewinn.

In den beiden Jahren zuvor mussten die Autobauer tiefrote Zahlen verbuchen. Im Geschäftsjahr 2008/2009 häuften sich Belastungen durch das Scheitern der Übernahmen des VW-Konzerns an. Am Ende betrug der Verlust rund 3,5 Milliarden Euro.

Noch immer muss der Autobauer mit Lasten der Vergangenheit kämpfen, bevor die Integration in den VW-Konzern von statten gehen kann. Der dafür kalkulierte Zeitplan gerät durch Ermittlungen gegen Wendelin Wiedeking sowie gegen Holger Härter in Gefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Verlust, Porsche, Geschäftsjahr
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?