07.03.11 17:51 Uhr
 93
 

Ölpreise befinden sich in Folge der Libyen-Krise weiterhin im Aufwind

Auch zum Wochenbeginn ging es für die Ölpreise weiter nach oben. Nach wie vor steht die Libyen-Krise im Mittelpunkt. Darüber hinaus besteht die Befürchtung, dass es möglicherweise auch in Saudi Arabien und Kuwait zu Aufständen kommen könnte.

Ein Fass (159 Liter) Öl der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 117,22 (Freitag: 115,97) US-Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt wurde ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate mit 106,18 US-Dollar gehandelt, das waren 1,76 US-Dollar mehr als am vergangenen Freitag.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Libyen, Ölpreis, Öl, Folge, Aufwind
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?