07.03.11 17:48 Uhr
 199
 

Frankfurt/Main: U-Bahn erfasst 77-Jährigen - Mann stirbt an der Unfallstelle

Heute Vormittag wurde in Oberursel bei Frankfurt ein 77 Jahre alter Mann von einer U-Bahn erfasst und dabei getötet.

Wie die Polizei verlauten ließ, hatte der Mann trotz roter Lichtanlage den Bahnübergang betreten. Hierbei erfasste ihn eine vorbeifahrende U-Bahn.

Trotz sofort vom Lokführer eingeleiteter Notbremsung schleifte ihn die Bahn noch rund 20 Meter mit. Er konnte zwar noch unter der Bahn befreit werden, verstarb aber kurz darauf an der Unfallstelle. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Frankfurt, U-Bahn
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 18:00 Uhr von BEBU1
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz: einfach: Selbst schuld, wenn das Ding rot anzeigt bleibt man stehen, dafür wurden die Teile erfunden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?