07.03.11 17:47 Uhr
 1.192
 

USA: Das fliegende Haus aus dem Zeichentrickfilm "Up!" stieg in die Luft

Für die neue Sendung von "National Geographic" hat man jetzt das fliegende Haus, das vom Zeichentrickfilm "Up!" inspiriert wurde, nachgebaut - und es ist tatsächlich in die Luft gestiegen.

In "Up!" ging es um einen alten Mann, der mithilfe von Luftballons sein Haus zum Fliegen bringt und dann auf eine große Reise geht.

Um die Idee zu verwirklichen, hat man 300 riesengroße Wetterballons verwendet. Das Haus konnte damit über eine Stunde fliegen und erreichte zwischendurch die Höhe von 3.000 Metern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Haus, Luft, Ballon, Up!
Quelle: www.slashgear.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 17:47 Uhr von irving
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig cool! Natürlich ist es kein richtiges Haus, natürlich kann man damit nicht nach Südamerika fliegen, aber es ist eine tolle Hommage an "Up!" und einfach eine ganz bezaubernde Idee.
Kommentar ansehen
07.03.2011 21:07 Uhr von Schelm
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
....der Film heißt hier bei UNS,,,OBEN!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
07.03.2011 22:06 Uhr von Getirnhumor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was fuer mich einer der bescheuertsten Uebersetzungen ist.
Kommentar ansehen
08.03.2011 09:14 Uhr von rubberduck09
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Getirnhumor: Ich wäre für ´Hoch´, denn ´Oben´ heist ja im Englischen glaub UpSide

Aber warum werden denn überhaupt so triviale Filmtitel übersetzt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?