07.03.11 16:47 Uhr
 654
 

A9: Familienausflug mit 2,4 Promille

Einem Verkehrsteilnehmer fiel am gestrigen Sonntag die unsichere Fahrweise eines polnischen VW-Busses auf. Er verständigte die Polizei.

Der auf der A9 in Richtung München fahrende polnische Staatsangehörige wurde von einer Polizeistreife bei Himmelkron gestoppt: Mit satten 2,4 Promille war er unterwegs nach München - mit im Auto seine Frau und zwei Kinder.

Seine Frau, die nach eigener Aussage "nicht gerne auf Autobahnen fährt", musste die Fahrt dann, nachdem dem Gatten der Schein abgenommen war, trotzdem fortsetzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jakko
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Familie, Alkohol, Autobahn, Verkehr, Promille
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Hysterische Air-Asia-Besatzung löst Todesangst bei Passagieren aus
Zu viele Pizzas auf Dach: Zaun um berühmtes Haus von "Breaking Bad" aufgebaut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 16:47 Uhr von Jakko
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Hammer mit 2,4 ATÜ am Kessel auf der Autobahn unterwegs. Man sollte der Frau wegen akuter Verantwortungslosigkeit den Schein auch gleich zwicken.
Kommentar ansehen
07.03.2011 16:59 Uhr von BEBU1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: ist wirklich verantwortungslos, einfach Ekelhaft
Kommentar ansehen
07.03.2011 17:16 Uhr von LesPaul
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
2.4 Promille bei nem Polen, was sind das umgerechnet? 2 Kanister Super Plus?
Kommentar ansehen
14.03.2011 13:41 Uhr von dasbrot85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ungewöhnlich: Findet ihr das ungewöhnlich? Ich nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?