07.03.11 15:03 Uhr
 1.255
 

Smart Meter: Praktisch kaum Sparpotential

Die auch als "intelligente Stromzähler" bezeichneten Smart Meter helfen Verbrauchern derzeit nur bedingt beim Stromsparen, wie eine Untersuchung herausfand. Schuld sind die Tarife der Stromversorger.

Gerade einmal 18 Euro jährlich zahlt ein Beispielhaushalt im Schnitt weniger, wenn er statt eines Grundversorgertarifes einen zeitlich gestaffelten Stromtarif wählt. Dem gegenüber stehen Installationskosten von 80 bis 130 Euro.

Nur durch eine massive Umstellung der Lebensgewohnheiten lässt sich signifikant Strom sparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strom, Meter, Tarif, Smart, Sparen
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN