07.03.11 13:18 Uhr
 346
 

Berliner Grüne: Renate Künast setzt sich durch und will Probleme mit Migranten ansprechen

Nur knapp konnte die Spitzenkandidatin der Berliner Grünen durchsetzten, dass auch Probleme mit Migranten im Parteiprogramm angesprochen werden. 82 zu 61 Stimmen lautete das Ergebnis.

Das Wahlprogramm der Grünen für Berlin lautet "Eine Stadt für alle", das Künast mit einer kleinen Einschränkung versehen will: "Es gibt auch kleine Gruppen, mit denen gibt es Probleme", so die Politikerin. "Das müssen wir in unserem Programm ansprechen, wenn wir für die ganze Stadt da sein wollen."

Vor allem die Kreuzberger Delegierten warnen vor dieser Einschränkung, denn so gerate man leicht in das Fahrwasser eines Sarrazin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Berlin, Die Grünen, Migration, Renate Künast
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 15:35 Uhr von pascal.1973
 
+10 | -1