07.03.11 12:27 Uhr
 371
 

Mit der Pressefreiheit in der Türkei ist es schlecht bestellt

Nachdem in der Türkei zehn Journalisten inhaftiert wurden, steht nun die Regierung Erdogans unter Druck. Dieser will mit der Sache nichts mehr zu tun haben und rudert zurück. Den zehn Journalisten wird vorgeworfen,, Mitglieder des Geheimbundes Ergenekon zu sein.

Dem Geheimbund wird vorgeworfen, den Einfluss der Armee im Landesinneren zurückzudrängen. Paradoxerweise kam kürzlich heraus, dass die Journalisten selbst mithalfen, den Geheimbund überhaupt erst aufzudecken. Wobei noch nicht klar ist, ob es dessen Existenz überhaupt gibt.

In Folge der Ermittlungen über den Geheimbund sind neben den Journalisten bereits 318 Menschen angeklagt und mehr als doppelt so viele in Gefängnissen. Darunter 162 Offiziere und Generäle. Im weltweiten Ranking von "Reporter ohne Grenzen" steht die Türkei auf dem schlechten Platz 138 von 178 Ländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: syndikatM
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Presse, Recep Tayyip Erdogan, Pressefreiheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 14:05 Uhr von FraggOff
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
SN News: Irgendwie komisch geschrieben und liest sich auch komisch. Zumindest für mich
Kommentar ansehen
07.03.2011 15:53 Uhr von quade34
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Pressefreiheit: auf türkisch heißt Erdogan hochleben lassen und ansonsten schweigen. Ich habe auch Zweifel, ob es in Türkien überhaupt eine Freiheit gibt.
Kommentar ansehen
07.03.2011 23:08 Uhr von Reinhard9
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
H.kommtderRohrleger: Was genau hat jetzt diese News mit Pedophile zu tun?

Aber wenn du dieses Thema schon mal ansprichst, gebe ich gerne ein Kommentar ab.
Leider werden sie nicht richtig bestraft. Da wünsche ich mir viel härte Strafen.
Aber eins ist auch sicher. Wir würden aus Kinderfi..... niemals Propheten machen.

Auch werden unsere Gesetze es hoffentlich nie zulassen, dass bei uns Kinder (unter 16 Jahre) einfach mal verheiratet werden, nur um sie dann flach legen zu können.

Zum Thema wollte ich auch noch was schreiben.
Nicht umsonst wird die Türkei immer wieder ermahnt, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Religionsfreiheit besser um zu setzen.

[ nachträglich editiert von Reinhard9 ]
Kommentar ansehen
07.03.2011 23:29 Uhr von anderschd
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sag schon mal: Tschüß!

lina-i
Er vergisst halt, dass seine Argumente bekannt sind und bei uns als Verbrechen gelten. In seiner Heimat ist das eben anders.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
07.03.2011 23:41 Uhr von lina-i
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ H.kommtderRohrleger: Und wie viele der von dir genannten Kinder in Deutschland wurden in muslimischen Ländern getraut???

Die Dunkelziffer ist noch sehr viel höher, da es in der (muslimischen) Ehe ja keine Vergewaltigung gibt....

Welches Land hat den höchsten Anteil an türkischen Migranten in Europa? Kein Wunder also, dass die Zahlen so Hoch sein sollen....

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
08.03.2011 00:01 Uhr von One of three
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ H.kommtderRohrleger: Es wird langweilig ...

Der X-te Nick mit immer der gleichen Leier ...

"Heul-Türkei-ist-toll-ihr-hetzt-alle-nur" "Schnief"

Morgen schon bist Du hier Geschichte.

Aber das kennst Du ja sicher ...

Wird es nicht langsam peinlich?
Kommentar ansehen
08.03.2011 01:26 Uhr von lina-i
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat er keine Argumente mehr, wenn ihn Mutti: ins Bett schickt....

Nicht ich verdrehe hier, du verdrehst Tatsachen. Ich habe z.B. Corinna T nicht als Quelle genannt, so wie du es hier darstellst. Den Kommentar mit Zitat aus dem Tagesspiegel konntest du ja leider nicht sperren lassen. Auch das Zitat aus "Die Welt" ist natürlich nicht belegt. Oder den nicht existierenden Bericht an das Europaparlament....

Du hast dagegen nur eine dubiose Quelle aus dem Land zu bieten, wo der Regierungschef (Berlusconi) sich mit Kindern sexuell vergnügt?

Die ganzen Berichte auf Shortnews sind natürlich auch nur getürkt? <- Ein Wort aus dem offiziellen deutschen Sprachgebrauch. Das hat auch seine Berechtigung....

Nebenbei... Kein Türke lehrt mich und wird es auch nie tun.... Dazu reichen die kognitiven Fähigkeiten nicht aus.

[ nachträglich editiert von lina-i ]
Kommentar ansehen
08.03.2011 01:42 Uhr von lina-i
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nebenbei.... Kurden sind keine Türken? "Trotz anders lautenden Bestimmungen im Vertrag von Lausanne (der Artikel 39/4 schrieb vor, dass der Gebrauch der Muttersprache nicht eingeschränkt werden darf) betrieb die Türkei eine Assimilierungspolitik gegenüber den Kurden und leugnete kulturelle und ethnische Unterschiede. So wurde versucht, die Kurden als ein türkisches Volk darzustellen, das aus Zentralasien eingewandert ist. Aufgrund staatlicher Restriktionen konnte die kurdische Kultur nicht frei ausgelebt werden. Noch 1979 hieß es im offiziellen Wörterbuch (Türkçe Sözlük) der Türk Dil Kurumu zur Erklärung des Wörtchens "Kurde":

Name einer Gemeinschaft oder Angehöriger dieser Gemeinschaft türkischer Herkunft, die ihre Sprache verloren hat, eine degenerierte Form des Persischen spricht und in der Türkei, im Irak und Iran lebt" Quelle: http://de.wikipedia.org/...

So wird hier die Wahrheit verbogen. Je nachdem, wie man es braucht, sind die Kurden Türken oder keine...
Kommentar ansehen
08.03.2011 04:03 Uhr von sabun
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Pressefreiheit ist: dahin.
Wen eine türkische Zeitung in der Türkei Erdogan oder die AKP in irgendwelcher Form kritisiert, wird mit allen Staatlichen Mitteln bekämpft (Steuerbehörden, Justiz oder der Polizei).

Es ist zwar schön ein Türke zu sein (jedenfalls in der Türkei) aber bitte nicht mit Erdogan und der AKP und/oder ähnlich besinnten Parteien.
Kommentar ansehen
08.03.2011 04:46 Uhr von ElChefo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Also so mancher Kommentar hier ist echt n Lacher...

News: "In der Türkei..."

...Kommentar: "Aber Deutschland!"
...Gegenkommentar: "Bleib beim Thema"
...Antwort: "Aber Deutschland...!"

...grandios. Danke.
Kommentar ansehen
08.03.2011 10:28 Uhr von One of three
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es fehlen die Kommentare des mittlerweile gelöschten Users "H.kommtderRohrleger", die Dir zeigen würden wer hier was angezettelt hat.

Genau dieser User wollte mit aller Macht von den Zuständen in der Türkei ablenken und hat das Thema auf Kinder gebracht.
Also eigentlich alles wie immer.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?