07.03.11 12:03 Uhr
 347
 

Stinkfüße und Schweißgeruch adé: High-Tech-Textilien werden erforscht

Sollten sich die Entwicklungen auf dem Gebiet der Textilforschung als erfolgreich erweisen, gehört muffige Bekleidung bald der Vergangenheit an.

Zum Beispiel Silberpartikel sollen in den High-Tech-Textilien eine antimikrobielle Wirkung entfalten. Keime aber auch Krankheitserreger werden damit abgetötet. Auch bei manchen Allergikern sowie Neurodermitis sollen diese speziellen Textilien hilfreich sein.

Ein Oberarzt einer Klinik für Dermatologie ist begeistert: "Durch das Tragen antimikrobieller Kleidung verbessert sich das Hautbild der Patienten schon binnen weniger Wochen". Inwieweit die Bekleidung der natürlichen Hautflora schadet, ist allerdings noch nicht ganz geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Framewire
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gesundheit, Kleidung, Silber, Bakterie, High-Tech
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 12:03 Uhr von Framewire
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Statt die Unterhose täglich zu wenden, reicht es jetzt, sich antimikrobielle Unterwäsche zuzulegen. Optisch sieht die dann zwar immer noch schmutzig aus, stinkt aber nicht mehr ;-)

(Das war ein Scherz!)
Kommentar ansehen
07.03.2011 17:12 Uhr von freeminder86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei einigen mitmenschen ganz praktisch aber kann mit aktuell nicht vorstellen,dass sich so etwas durchsätzt. Vielleicht wenn man Nike und Adidas fürs Marketingn gewinnen kann. Aber so definitiv nicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?