07.03.11 10:56 Uhr
 289
 

Frankfurter Terroranschlag: Videoüberwachung versagte

Aktuell wird sich darüber empört, dass die Videoüberwachung beim kürzlichen Terroranschlag im Frankfurter Flughafen versagt hätte. Die entsprechenden Geräte seien defekt gewesen.

Dieser Umstand wäre dann umso problematischer gewesen, wenn der Attentäter entkommen wäre. Entsprechende Videos hätten dann bei den Ermittlungen eine große Hilfe sein können.

Der ungenügende Zustand der Überwachungstechnik vom Frankfurter Flughafen sei heikel, denn schließlich sei Frankfurt der größte Flughafen Deutschlands und auch die primäre Drehscheibe für US-Soldaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Framewire
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Frankfurt, Flughafen, Terroranschlag, Videoüberwachung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 10:56 Uhr von Framewire
 
+5 | -0