07.03.11 10:43 Uhr
 312
 

ADAC fordert wegen E10 eine zentrale Informationsstelle in Flensburg

Wegen den chaotischen Verhältnissen bei der Einführung des umstrittenen Kraftstoffs E10 fordert der ADAC, eine zentrale Informationsstelle beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg einzurichten.

Reinhard Kolke, Chef des ADAC-Technikzentrums, sagte beim ZDF-"Morgenmagazin": "Nun, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist: Wir brauchen tatsächlich eine zentrale Anschreibaktion über das Kraftfahrt-Bundesamt."

Verbraucher sollten auch von den Herstellern direkt informiert werden, ob ihr Auto E10 verträgt. Gleichzeitig forderte Kolke die Mineralölgesellschaften dazu auf, wieder das Super-Benzin anzubieten. Eine Verschiebung der Einführung von E10 halte er allerdings nicht unbedingt für nötig.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzin, ADAC, Flensburg, Super, E10
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 11:11 Uhr von LhJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heh ich habe auch noch nicht so 100% herausgefunden, ob mein Auto E10 verträgt.
Das einzige, was ich gefunden habe ist, das von meinem Auto nur Autos mit GDI Motor kein E10 vertragen.
Laut _Wikipedia_ hat mein Wagen einen MPI-Motor.
Aber auf Wiki will ich mich da sicher nicht verlassen.
Die Herstellerseite gibt dazu jedoch nichts her.
Kommentar ansehen
07.03.2011 11:18 Uhr von cm23
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Egal!! Mir ist egal, ob mein Auto E10 verträgt oder nicht! Ich tanke diese hungerfördernde, klimaschädliche Plörre nicht!!!
Kommentar ansehen
07.03.2011 11:38 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LhJ: Das wissen selbst die Hersteller nicht, weil es schlichtweg keine Langzeiterfahrungen gibt.
Ob es Probleme geben wird und wie diese ausfallen werden wir erst in einigen Monaten oder Jahren herausfinden.

Man kann aber schon sagen, dass es aufgrund des erhöhten Wasseranteils des Bioethanols zu reduzierter Laufleistung des Motoröls führt.
Wie sich die Motoren und die anderen Komponenten auf Dauer verhalten wird sich noch zeigen.

Fest steht für mich.
- Anpassung NormalBenzin- an SuperBenzinPreis
- Abschaffung vom NormalBenzin
- Ersatz vom alten SuperBenzin durch E10

Da man nun kein NormalBenzin mehr kaufen kann, bleibt einem nur SuperPlus zu tanken, wenn man das E10 zeug nicht tanken will.

Also wird die Liste fortgesetzt:
- Anpassung NormalBenzin- an SuperBenzinPreis
- Abschaffung vom NormalBenzin
- Ersatz vom alten SuperBenzin durch E10
- E10 wird verschmäht und verstärkt SuperPlus getankt
- E10 wird abgeschafft und es gibt dann nur noch SpuerPlus

Fazit:
Noch eine Treibstoffart abgesetzt und der Staat bekommt deutlich mehr Steuereinnahmen als zuvor!

Ob dann SuperPlus mit "Bio"ethanol angereichert wird ist noch nicht ausgeschlossen. Selbst wenn diese Anreicherung nicht offiziell erfolgen wird, kann es durchaus sein, dass es im Stillen erfolgt, da man den Aufruhr von E10 noch im Hinterkopf hat.
Kommentar ansehen
07.03.2011 11:50 Uhr von Stiffler2k4
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sollte eine Entschädigung vom Staat für die Autobesitzer geben, deren Autos gerade erst wenige Jahre alt sind und kein E10 vertragen. Zum einen verliert das "gute" Auto stärker an Wert und kostet obendrein noch mehr im Unterhalt.

Wer würde sich solch einen Wagen überhaupt noch zulegen wollen? Mal von einem unwissenden oder dummen Käufer abgesehen!

[ nachträglich editiert von Stiffler2k4 ]
Kommentar ansehen
07.03.2011 13:45 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Somit noch ein Ladenhüter wie war es denn in der Vergangenheit,
Diesel / Normal / Super wurde am meisten verkauft,
dann Super Plus
und ein bischen LPG......

und zu dem LPG kommt nun "E10" als Ladenhüter hinzu und der rest
wird nur noch die Wahl zwischen SuperPlus und Diesel haben.
Kommentar ansehen
23.03.2011 12:12 Uhr von E10-Gegner.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zentrale Informationsstelle? Wozu? E10 ist ein Schuss ins Klo, da nützt nun auch keine zentrale Informationsstelle mehr etwas. E10 wird nun mal nicht angenommen - und das aus gutem Grund!

Was will man mit einer zentralen Informationsstelle bezwecken? Die Leute noch mehr an der Nase herumführen, als ohnehin schon gemacht wird?

E10? Nein danke!! WIR WEHREN UNS! --> http://www.e10-gegner.de

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?