07.03.11 09:12 Uhr
 8.477
 

GB: Mann, der bald seine Stimme für immer verliert, nimmt diese für seinen Sohn auf

Der 43-jährige Laurence Brewer aus Bolton in Großbritannien will mithilfe eines Software-Programms 1.600 Phrasen und Sätze aufnehmen, damit er später seinen Sohn Geschichten "vorlesen" kann - lange nachdem er seine Stimme für immer verloren hat.

Brewer leidet an Motorneuronerkrankung, die dazu führt, dass er langsam aber sicher die Kontrolle über seinen Körper verliert: Seine Lebenserwartung beträgt noch zwei bis fünf Jahre.

Die Software, die Brewer benutzt, erlaubt ihm, seine Stimme "zu katalogisieren", damit sein jetzt 13 Monate alter Sohn später seine Stimme hören kann. BBC widmet Brewer eine Sendung, die am heutigen Montagabend ausgestrahlt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Gesundheit, Sohn, Aufnahme, Stimme, Krenkheit
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.03.2011 09:12 Uhr von irving
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Motorneuronerkrankung ist eine schnelle voranschreitende Erkrankung der Motoneuronen:diese Motoneuronen leiten der Nervenimpulse vom zentralen Nervensystem (ZNS) zu den Muskeln des Körpers und sind deshalb für alle Bewegungsabläufe verantwortlich.Menschen, die daran leiden, verlieren langsam die Kontrolle über ihren Körper.
Kommentar ansehen
07.03.2011 10:46 Uhr von irving
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Klaus Ch. Wein: Das weiß ich auch. In der Quelle steht "Motor Neurone Disease". Wäre dort "ALS" gestanden, hätte ich das Wort entsprechend übersetzt.
Kommentar ansehen
07.03.2011 10:56 Uhr von ulkibaeri
 
+6 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.03.2011 12:08 Uhr von irving
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Klaus Ch. Wein: Thanks Captain Obvious:-) Die amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist zwar die häufigste Motorneuronerkrankung,aber nicht die einzige Erkrankung dieser Art - wie Sie schon in Ihrem ersten Kommentar schreiben. In allen Quellen steht das Wort "Motor Neurone Disease", dessen deutsche Ensprechung "Motorneuronerkrankung" ist.Das Englische für ALS ist "Amyotrophic lateral sclerosis" - und das findet man nun mal nicht in der Quelle. Ich darf nichts dazu dichten, schon gar nicht, wenn mir keine genauen Informationen zum Thema zur Verfügung stehen.
Kommentar ansehen
07.03.2011 12:13 Uhr von DJGeorg
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das eine gute Idee, das er das für seine Sohn macht. Vor 20 Jahren habe ich meinen Bruder an Krebs verloren, und sein damals 3 jähriger Sohn hat leider kein so großes Glück gehabt. Was er noch hat, sind ein paar alte Videos die schon so schlecht sind, das man die kaum noch auf DVD sichern kann.
Kommentar ansehen
07.03.2011 13:12 Uhr von Syrok
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: tut mir der typ leid .. ich find seine idee klasse
Kommentar ansehen
07.03.2011 22:20 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf die Technik.

Ich finde es super, dass es diese Möglichkeit für den Mann und seinen Sohn gibt und vor allem, dass diese Möglichkeit auch von dem Vater genutzt wird.


Schade dass ich kein BBC empfangen kann, ich hätte den Bericht gerne gesehen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben!
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?