06.03.11 13:16 Uhr
 501
 

Wien: 17-Jähriger rutscht Handlauf hinab und stürzt acht Meter tief in U-Bahn-Station

Ein 17-jähriger Jugendlicher war mit Freunden unterwegs, als er aus Übermut den Handlauf einer Rolltreppe herunterrutschen wollte.

Der junge Mann verlor dabei sein Gleichgewicht und stürzte acht Meter tief in die U-Bahnstation Wien-Spittelau.

Mitarbeiter der Wiener U-Bahn riefen sofort einen Rettungswagen. Der junge Mann wurde mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wien, Meter, Sturz, U-Bahn, Jugendlicher, Station
Quelle: www.kleinezeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2011 14:53 Uhr von azru-ino
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das war: Moneyboy!
Kommentar ansehen
16.03.2011 12:22 Uhr von ollolo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann ich nur sagen: DUMM, DÜMMER, AM DÜMMSTEN !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?