06.03.11 10:10 Uhr
 2.232
 

Dielektrische Resonatoren als Basis für Tarnkappen-Technologie

Elena Semouchkina von der Michigan Technological University arbeitet gemeinsam mit ihrem Team schon seit einigen Jahren an der Erforschung sogenannter Tarnkappen-Technologien. Das angestrebte Ziel derartiger Experimente ist es, beliebige Objekte für das menschliche Auge vollkommen unsichtbar zu machen.

Weil herkömmliche Materialien den erwünschten beziehungsweise benötigten Eigenschaften oft Grenzen auferlegen, verfolgt Semouchkina einen anderen Ansatz: Statt metallischer Ring-Resonatoren verwendet das Team dielektrische - also nicht leitfähige - Resonatoren aus Glas, um das Ziel zu erreichen.

Nach erfolgreichen Computersimulationen mit einer im Infrarotspektrum arbeitenden Tarnkappe werden an der Michigan Technological University weitergehende Experimente durchgeführt. Die aktuell entwickelte Tarnkappe arbeitet mit Mikrowellenstrahlung, die rund 10.000 mal länger als Infrarotlicht ist.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Technik, Technologie, Basis, Tarnkappe
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paderborn: Ältestes Plesiosaurier-Fossil gefunden
Russische Raumkapsel ist mit drei Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2011 10:10 Uhr von alphanova
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Die von der Tarnkappe umschlossenen Objekte sind mit wenigen Zentimetern Größe noch recht klein. Aber sowohl bei der Objektgröße als auch beim Frequenz/Wellenlängen-Bereich tastet man sich langsam immer näher an die wirklich interessanten Anwendungsgebiete heran. Ich bin gespannt, wann die ersten Tarnkappen im optischen Bereich entwickelt werden, mit denen man auch große, bewegliche Objekte verschwinden lassen kann.
Kommentar ansehen
06.03.2011 10:37 Uhr von Phoenix87
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.03.2011 17:43 Uhr von MegaIdiot
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mister-L: Nicht gleich Asi werden O.o
wohl zu lang keine Crushial Bild News mehr gehabt, wie?

@Phoenix87
leider total am Thema vorbei geschossen :/
hab aber dieses Mal zu wenig verstanden um es zu erklären, derzeit denke ich, dass man versucht das Licht auf bestimmte Art und Weise zu brechen

kann mal bitte jemand kurz schreiben was diese Resonatoren bewirken? Lichtbrechung, oder doch was ganz anderes?
Kommentar ansehen
06.03.2011 19:57 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@MegaIdiot: Die Resonatoren haben die Aufgabe, einen negativen Brechungsindex in dem speziellen (leider noch ziemlich engen) Frequenzbereich zu erzeugen, in dem das Objekt "unsichtbar" gemacht werden soll.
Kommentar ansehen
07.03.2011 20:49 Uhr von MegaIdiot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke dir: also doch so in etwa wie ich es mir dachte.

Danke nochmal fürs erklären :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?