05.03.11 21:00 Uhr
 432
 

Bad Wünnenberg: Rentnerin starb auf der Autobahn 44

Ein schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich heute auf der Autobahn 44. Aus bisher ungeklärten Gründen rammte ein 19-jähriger Autofahrer das Fahrzeug einer 69-Jährigen.

Dabei wurde die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug durch die Heckscheibe geschleudert. Die Frau verstarb an der Unglücksstelle.

Aufgrund des Unfalls wurde die Autobahn für einige Stunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autobahn, Verkehrsunfall, Todesfall
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2011 21:58 Uhr von andi_25
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also: In der Quelle ist ja schon nicht viel Text.

Mein erster Gedanke, Tja nicht Angeschnallt, aber in der Quelle steht das Sie Angeschnallt war, die Info hätte ruhig mit eingehen können, ebenso das der Wagen ine eine Böschung Geschleudert wurde.

Aber bei der wiedergabe hier dachte ich erst, wie geht das, einer rammt mit seinem PKW einen anderen und dessen Fahrerin fliegt durch die Heckscheibe.

[ nachträglich editiert von andi_25 ]
Kommentar ansehen
05.03.2011 22:59 Uhr von csmx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist eine ausführlichere Quelle
http://www.nw-news.de/...

Vermutlich hatte die Fahrerin ihre Sitzlehne zu weit nach hinten gestellt und ist deshalb aus dem Wagen geschleudert worden.
Sehr merkwürdig ....

[ nachträglich editiert von csmx ]
Kommentar ansehen
06.03.2011 04:06 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die news von csmx beinhaltet auch Fotos der Unfallahrzeuge. Daraus lässt sich sließen, dass beide Fahrzeuge nicht gerade langsam waren.

Ein Rätsel für mich bleibt immer noch wie die Frau, trotz dass sie angeschnallt gewesen wäre aus der Heckscheibe geschleudert wurde.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?