05.03.11 19:59 Uhr
 172
 

China: Weniger Geld für Armee als für Sicherheit im Innern

In diesem Jahr will die Volksrepublik China dem Bereich der inneren Sicherheit mehr Geld zur Verfügung stellen als für die Streitkräfte.

Das Haushaltsbudget für die Bereiche Staatssicherheit, Gerichte, Justizvollzugsanstalten sowie der Polizei und den Milizen wird um circa 14 Prozent auf fast 70 Milliarden Euro steigen. Für den Bereich der Verteidigung stehen circa 66 Milliarden Euro zur Verfügung. Das sind etwa 13 Prozent mehr.

Im Zuge der "Jasmin-Revolutionen" in Nordafrika hatten die Behörden Furcht auf ein Übergreifen nach China geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, China, Geld, Sicherheit, Armee
Quelle: de.reuters.com