05.03.11 19:59 Uhr
 172
 

China: Weniger Geld für Armee als für Sicherheit im Innern

In diesem Jahr will die Volksrepublik China dem Bereich der inneren Sicherheit mehr Geld zur Verfügung stellen als für die Streitkräfte.

Das Haushaltsbudget für die Bereiche Staatssicherheit, Gerichte, Justizvollzugsanstalten sowie der Polizei und den Milizen wird um circa 14 Prozent auf fast 70 Milliarden Euro steigen. Für den Bereich der Verteidigung stehen circa 66 Milliarden Euro zur Verfügung. Das sind etwa 13 Prozent mehr.

Im Zuge der "Jasmin-Revolutionen" in Nordafrika hatten die Behörden Furcht auf ein Übergreifen nach China geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, China, Geld, Sicherheit, Armee
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2011 00:46 Uhr von supermeier
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das sind etwa 13 Prozent mehr: Also nur 13% mehr Waffen mit denen man das eigene Volk abschlachten kann. Geht doch noch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?