05.03.11 19:57 Uhr
 629
 

Ukraine: Halbnackte Aktivistinnen protestieren gegen neuseeländische Radiosendung

Die ukrainischen Nackt-Aktivistinnen haben sich erneut gemeldet und in Kiew gegen eine Radiosendung in Neuseeland protestiert. Die Sendung versprach dem Gewinner eine Reise in die Ukraine mit dem Ziel, dort ein heiratswilliges Mädchen zu finden (ShortNews berichtete).

Nun haben neun Frauen der Winterkälte getrotzt und ohne BHs, dafür aber mit zahlreichen Plakaten auf denen "Ukraine ist kein Bordell" und "Willkommen zur Hölle" stand, ihrer Empörung freien Lauf gelassen.

"Wir wollen den Gewinner der Sendung warnen, dass ihn hier ein Unhappy-End erwartet", so eine der Aktivistinnen, Olexandra Shevchenko, in ihrem Blog.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: nackt, Protest, Ukraine, Sextourismus
Quelle: www.aolnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2011 20:00 Uhr von betafab
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
langsam werde ich diesen 5 überdrüsseig. jeden tag is halt zu viel des guten
Kommentar ansehen
05.03.2011 20:04 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Beiden bei 0.43 würd ich mir auch zulegen: nc
Kommentar ansehen
09.03.2011 22:39 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@betafab: FEMEN hat weit mehr als 5 Mitglieder. Informier dich mal...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?