05.03.11 17:30 Uhr
 113
 

Horst Seehofer will bei Bundeswehrreform keine Abstriche machen

Der Vorsitzende der CSU, Horst Seehofer, warnte Verteidigungsminister Thomas de Maiziere vor Abstrichen bei der geplanten Reform der Bundeswehr.

Er sehe keinen Korrekturbedarf, so Seehofer. Die Bundeswehrreform werde nicht verschoben oder verwässert. Statt dessen werde sie wie vorgesehen umgesetzt. Nur durch einen Ministerwechsel sei die Reform deshalb nicht falsch.

Zugleich forderte Seehofer eine bessere finanzielle Ausstattung der Bundeswehrreform sowie ein Sonderprogramm für von Standortschließungen betroffene Gemeinden. De Maiziere kündigte nach seinem Amtsantritt an, eine Lageanalyse vornehmen zu wollen, betonte aber seinen Willen zur Umsetzung.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Bundeswehr, Horst Seehofer, Thomas de Maizière, Bundeswehrreform
Quelle: de.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?