05.03.11 16:38 Uhr
 599
 

Studie: Mittagsschlaf senkt den Blutdruck

Einer neuen Studie zufolge ist der Mittagsschlaf fördernd für die Normalisierung des Blutdrucks. Amerikanische Wissenschaftler fanden heraus, dass sich das Herz-Kreislauf-System bereits nach einem Schlaf von einer Dreiviertelstunde erholt.

Bei Personen mit Bluthochdruck liegen noch keine verwertbaren Ergebnisse vor, ob der Schlaf sich auch hier gesundheitsfördernd auswirkt.

In der Untersuchung zeigte sich bei Probanden die Wirksamkeit des Mittagsschlafes auf den Puls und den Blutdruck. Weitere Ergebnisse erhoffen sich die Wissenschaftler aus noch weiter stattfindenden Tests.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Schlaf, Blutdruck, Mittag
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.03.2011 01:16 Uhr von sabun
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mittagsschlaf senkt den Blutdruck: das sag ich immer meinem chef.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?