05.03.11 15:36 Uhr
 6.943
 

Sony vs. GeoHot: Sony erhält Zugriff auf IP-Adressen

Ein US-Richter hat nun beschlossen, dass Sony Einsicht in alle IP-Adressen von Usern erhält, welche die Webseite des Hackers "GeoHot" seit Januar 2009 besucht haben. Daraus erhofft sich das Unternehmen Informationen über die Verbreitung der Daten zu erhalten.

Weiterhin möchte Sony damit beweisen, dass besonders viele Daten im Raum Kalifornien heruntergeladen wurden, um dort auch den Prozess führen zu können und nicht in der Heimat "GeoHots", in New Jersey.

Zusätzlich erhält Sony nun auch sämtliche Daten von YouTube, Google oder Twitter, die auf "GeoHots" Webseite verweisen oder verlinkt sind. Hier sieht man jedoch weitere Probleme hinsichtlich der Privatsphäre der User, dessen IP-Adressen nun auftauchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Zugriff, IP-Adresse, GeoHot
Quelle: playfront.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2011 16:02 Uhr von Nubis
 
+58 | -4
 
ANZEIGEN
Schon übel, wenn man nun Firmen die Möglichkeit gibt, einen zu "überprüfen", schließlich kann man nicht wissen oder ausschließen, was Sony mit diesen IP´s macht. Als nächstes kommen dann Hausdurchsuchungen, die Sony angeordnet hat oder wie? Na ja... zum Glück ist das in den USA... die haben es eh nicht so mit Menschenrechten
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:07 Uhr von BK
 
+55 | -2
 
ANZEIGEN
Leck mich am Arsch....

Wer da einmal aus interesse draufgeklickt hat ist nun im Raster....

Das geht zu weit...
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:08 Uhr von Doppelherzchen
 
+31 | -10
 
ANZEIGEN
Wer bei Sony kauft ist ne Niete! Also langsam braucht man doch nichts mehr von Sony wissen. Wenn die gegen den kleinen Mann kämpfen, dann braucht auch der kleine Mann nichts mehr von dem laden kaufen. Spielekonsolen gibt es auch von anderen Herstellern und Apple macht mit den Speiel Apps die Handhelden von Sony zu Staubklumpen. Ich finde, Sony ist da etwas krank und fördern würde ich diese Firma jedenfalls nicht mehr!
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:21 Uhr von Gleed
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Peinlich, peinlich: Habe zwar keine Konsole, habe aber mitbekommen wie Sony gegen einige ihrer eigenen Kunden vorgeht.
Eine Frechheit ist das. Bei mir ist Sony jedenfalls komplett unten durch. Mein Geld bekommen die jedenfalls nicht mehr. Hatte schon einige Sony-Geräte, aber jetzt wird wohl in Zukunft der Konkurrenz der Vortritt gelassen.
Tschüss Sony, arbeitet nur weiter daran euren Ruf vollends zu ruinieren. Mich seid ihr als Kunden jedenfalls endgültig los.
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:26 Uhr von Noseman
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
Kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen: So einen Drecksladen wie Sony sollte man boykottieren.
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:38 Uhr von Bavaria-Munich
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist brutal: Also seit ich über den Support von Sony und ihre Laptops sehr enttäuscht wurde, haben sie bei mir ausgeschissen. Aber jetzt erst recht, das is der absolute Wahnsinn, wie armsellig. Gut, dass MS sowas nicht nötig hat ;-)
Kommentar ansehen
05.03.2011 17:35 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+8 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2011 17:35 Uhr von Raubkopierer1911
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Unglaublich: was Sony da macht, ich selber war diverse male auf seiner Seite, habe aber nix Runtergeladen, ich hab ja noch nichtmal eine Konsole & von Sony hab ich sowieso noch nie was gekauft & daran wird sich in Zukunft auch nichts ändern (-:
Kommentar ansehen
05.03.2011 18:17 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Jaja Boykott..na klar... ;): JEder der hier nach Boykott schreit, hat das in 3 Monaten eh wieder vergessen und wird dann das Sonygerät kaufen, wenn es ihm gefällt. Also lügt euch doch nciht selbst an.

Genauso war es doch damals bei Nokia als sie ihre Niederlassung in Deutschland geschlossen haben, als die Subventionen ausgelaufen sind. Da hat auch jeder von Boykott gesprochen. Und wer spricht heute noch davon?!?!
Kommentar ansehen
05.03.2011 20:08 Uhr von IceWolf316
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Die Begriffe: Geistigeseigentum oder Lizenzen scheinen nicht mehr sehr geläufig zu sein hier!

*thumbs up* für Sony! GeoHot sollte ordentlich bestraft werden, als Exempel! Hacker gehören nicht ins Internet sondern in den Knast
Kommentar ansehen
05.03.2011 20:28 Uhr von Slaydom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@king: die verkaufszahlen von Nokia sind aber in Deutschland in der Tat ein paar Monate eingebrochen
Kommentar ansehen
05.03.2011 21:26 Uhr von tsuyo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mit: OpenSource wäre die Welt wesentlich Smarter als wir es heute sind. Und Hacker, mein lieber IceWolf, machen dein Leben gerade so sicher. So lange man Code knacken kann (Das man immer kann), ist es garnicht sicher. Beispiel wäre da ´WEP´.

Sicherheit verjährt.
Kommentar ansehen
05.03.2011 21:37 Uhr von Gleed
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPiKe: Ich glaube es wird mir nicht schwer fallen, einen großen Bogen um Sony zu machen. Sony wurde in den letzten Jahren in sehr vielen Bereichen von der Konkurrenz überholt (insbesondere von Samsung).

Das Ganze spiegelt sich auch schön in den Aktienkursen der letzten 10 Jahre wieder, wie ich gerade sehe... (Samsung von 185 WON (2001) -> 945 WON (2011)
Sony von 72,70€ (2001) -> 25,41€ (2011)

Wobei ich dir ein auch Recht geben muss: man vergisst natürlich auch wieder. Wobei das bei Nokia in dem Fall kein Problem ist, denn die aktuellen Produkte sind meiner Meinung nach mehr als unterirdisch. Nokia hat sich mit Symbian sein eigenes Grab geschaufelt.
Kommentar ansehen
05.03.2011 22:02 Uhr von Fuzz4y
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
puhh Ich bin zwar ein Frund und zufriedener Nutzer der PS3, aber das was da drüben abgeht geht ne Nummer zu weit, nein das geht ganz schön krass zu weit, ich finde es zwar ok, dass hinter sowas her gegangen wird, aber nicht in diesem Stil und nicht in diesem Ausmaß.
Das beste is ja, dass der Richter Sony das Recht darauf gibt, is bestimmt ein bisschen Bares geflossen.