05.03.11 09:44 Uhr
 3.028
 

Augsburg: Wegen mehrfacher Vergewaltigung einer 18-Jährigen stehen vier Männer vor Gericht

Seit dem gestrigen Freitag stehen vier Männer vor Gericht, denen vorgeworfen wird, eine 18-Jährige mehrfach vergewaltigt zu haben. Im Juli 2010 lockte einer der 19-bis 23-jährigen Männer die junge Frau nach einem Disco-Besuch auf einen Parkplatz.

Dort fiel er dann über die 18-Jährige her. Die anderen drei kamen dazu und hielten die junge Frau fest. Die sexuellen Handlungen dauerten über 40 Minuten. Erst da konnte die Frau fliehen.

Nach dieser Tat musste sich die junge Frau in psychiatrische Behandlung begeben. Die vier Männer wurden im letztem August verhaftet und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Ihnen drohen jetzt bis zu 15 Jahre Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Vergewaltigung, Augsburg
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2011 10:13 Uhr von Reinhard9
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
Drecksäcke: "Die vier Männer wurden im letztem August verhaftet und sitzen seitdem in Untersuchungshaft."

Na, das hört sich doch schon mal gut an.


"Ihnen drohen jetzt bis zu 15 Jahre Gefängnis."

Ja, das ist die Höchststrafe, aber leider werden sie noch nicht mal annährend so hoch bestraft.
Kommentar ansehen
05.03.2011 10:14 Uhr von xdamix
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Warum Warum ändert man das "Ihnen drohen jetzt bis zu 15 Jahre Gefängnis." nicht in "Ihnen drohen jetzt 15 Jahre Gefängnis." um?

Auf die Details kommt es an! ;)
(Wer´s versteht - Applaus)
Kommentar ansehen
05.03.2011 10:54 Uhr von Reinhard9
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2011 10:57 Uhr von Registrator
 
+44 | -3
 
ANZEIGEN
Hierbei handelt es sich um zwei türkische Staatsbürger im Alter von 19 und 23 Jahren sowie zwei 21-jährige Deutsche, mit türkischer und afghanischer Herkunft.

http://www.polizei.bayern.de/...
Kommentar ansehen
05.03.2011 11:14 Uhr von pass_calli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sind die namen der täter? ich wohn gaar nicht weit weg...^^
Kommentar ansehen
05.03.2011 11:53 Uhr von TommyWosch
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@chrissi: ich glaub Vergewaltigung ist in so ziemlich allen Ländern illegal.
Aber Menschen die das Gesetz nicht achten gehören natürlich bestraft.
Diese milden Strafen für solche Verbrechen verstehe ich überhaupt nicht
Kommentar ansehen
05.03.2011 12:47 Uhr von dwmdt
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.03.2011 13:39 Uhr von ToH
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
danke Tommy das is der einzige sinnvolle Kommentar hier
Kommentar ansehen
05.03.2011 13:48 Uhr von Seridur
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
4 gegen eine frau: zeigt, dass das gesocks auch noch zu feige und schwach ist um es allein mit ner frau aufzunehmen.
Kommentar ansehen
05.03.2011 13:56 Uhr von a.berwanger
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Tja die üblichen: Verdächtigen Einzelfälle. Ich finde es ja lustig wie das weiter alles runtergespielt wird was sich in diesem Land abspielt. Gestern wird wieder mal einer im Kulturterror bei der U-Bahn ins Koma gedroschen, ein anderer stirbt mal und die Gefängnisse quellen über mit fast 75% Straftätern die einer bekannten Kultur angehören oder dort Wurzeln haben....Bisschen viele Einzelfälle oder?

"Hierbei handelt es sich um zwei türkische Staatsbürger im Alter von 19 und 23 Jahren sowie zwei 21-jährige Deutsche, mit türkischer und afghanischer Herkunft."

Tja....15 Jahre mit anschliessender Ausweisung + Aberkennung der Einbürgerung wäre weit besser! Was meint denn einer was mit diesen Gestalten passiert wenn sie rauskommen? Die sind noch krimineller als vorher und zu verlieren haben die so oder so nichts. Zumal finanzieren wir diese ganzen Typen mit damit die im Knast was zu fressen haben und noch TV kucken dürfen. Sorry so gehts nicht!
Kommentar ansehen
05.03.2011 13:59 Uhr von Caedira
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Grausam: Es ist unvorstellbar wie jung Vergewaltiger werden.
Ich glaub einige haben heutzutage Probleme gestellte Vergewaltigungsszenen von der Realität zu unterscheiden.
,,Nein, lass das", hat irgendwie auch keine Bedeutung mehr.

Ich bin dafür, dass unsere Höchststrafe in Deutschland mal bedeutend erhöht wird, sowas ist einfach nur krank.

Es kommt einem vor als würde das Internet bzw. die Pornoseiten die Vergewaltiger ermutigen und fördern ( Natürlich nicht bei Jedem ! )

Ich seh schon die negativ Stimmen, natürlich sind so manche Pornofilme anregend aber dennoch, verarbeitet nicht jeder richtig, dass das so ziemlich alles gestellt ist.


Btt: Ich hoff diese 4 jungen Männer, die ihr Leben durch so einen Mist weggeworfen haben, peilen irgendwann im Gefängnis, dass sie scheiße gebaut haben und haben zumindest so viel Anstand sich zu entschuldigen + ich hoffe, dass Schmerzensgeld dazu würd sich lohnen.
Die Tat war einfach nur abscheulich.
Kommentar ansehen
05.03.2011 14:42 Uhr von Bruno2.0
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Problem ist wir vergessen meistens die OPFER die damit ihr leben lang zu Kämpfen haben die Täter sind ja meistens die armen die hatten immer alle eine Schlechte Kindheit...

da kann ich nur Sagen ballt die Faust und glaubt an die Opfer denn die sind die die damit zu Kämpfen haben.
Kommentar ansehen
05.03.2011 16:49 Uhr von JustMe27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sound Factory war das leider ein Laden, der sehr schnell von Südländern entdeckt und regelrecht eingenommen wurde.
Kommentar ansehen
14.03.2011 20:23 Uhr von JagdSieAlle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fotos machen und abwarten bis sie wieder raus kommen.
Und wieso lasst Ihr euch aus der Sound Factory vertreiben ? Gute Leute sammeln und die Typen an jeder Ecke weg greifen bis Ruhe ist.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?