04.03.11 19:25 Uhr
 174
 

EADS will sich nicht gegen Vergabe des Tankflugzeugauftrages wehren

Der europäische Konzern EADS will sich nicht gegen die Vergabe des Auftrags für Tankflugzeuge für die US-Army wehren. Der Mitbewerber Boeing hatte den Zuschlag für die 179 Flugzeuge nach langem Tauziehen erhalten.

Dieser Entscheidung war eine Zusammenkunft mit Mitgliedern des Pentagons vorausgegangen. In dieser hatte das Ministerium begründet, warum Boeing der Zuschlag erteilt worden war.

Der Vorstand des europäischen Konzerns EADS in Nordamerika, Ralph Crosby, begründete dies mit dem geringeren Preisangebot des Konkurrenten Boeing. Daher geben es keine Grundlage für einen Protest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auftrag, Boeing, EADS, Vergabe, Tankflugzeug
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 19:45 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lächerlich Die Gründe sind immer die gleichen und das war auch keine Überraschung.
Kommentar ansehen
05.03.2011 12:16 Uhr von Rob550
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das Pentagon gesagt hätte: "Wir nehmen Boeing, weil es ein amerikanisches Unternehmen ist.", würde EADS alt aussehen. Die Entscheidung war sowieso von vornherein glasklar.
Kommentar ansehen
09.03.2011 16:36 Uhr von karmadzong
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dann bin ich ja mal gespannt: wie lange die US AirForce auf ihre neuen tanker warten muss ^^ im gegensatz zu airbus die ein fix und fertiges und bereits im Einsatz befindliches Flugzeug geboten haben muss die Boeingvariante ja erst noch entwickelt werden.. und wenn man sich anguckt mit welchen verzögerungen die letzten beschaffungsprojekte die Boeing entwickeln sollte gebraucht haben oder, noch besser, was die dann weit über den kalkulierten Kosten lagen XD nunja.. mit ein wenig glück geht boeing dann in Insolvenz und verschwindet vom markt XD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?