04.03.11 19:08 Uhr
 478
 

Druckereikonzern Schlott kurz vor der Zerschlagung

Der insolvente zweitgrößte Druckereikonzern in Europa, Schlott, steht vor der Zerschlagung. Siegfried Beck, Insolvenzverwalter von Schlott, wird den Konzern in einer "übertragenden Sanierung" veräußern. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Schwarzwald und 1500 Beschäftigte.

Der Insolvenzverwalter wird einzelne Teile des Konzerns zum Kauf anbieten. Im Frühjahr soll der Verkauf abgeschlossen sein. Die Aktionäre der Schlott Gruppe AG werden leer ausgehen. Am heutigen Freitag fiel der Kurs der Aktie auf 0,58 Euro.

Mitte Januar hatte die Schlott-Gruppe Insolvenz angemeldet. Entstanden war sie durch den Zusammenschluss mehrerer Druckereien. Seit einigen Jahren tobt in der Branche ein starker Preiskampf; Grund sind Überkapazitäten.


WebReporter: onkelbruno
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Insolvenz, Schwarzwald, Zerschlagung, Druckerei, Schlott
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?