04.03.11 17:43 Uhr
 704
 

Ohren abbeißen ist passé: Mike Tyson ist heute Veganer und Taubenzüchter

Der Ex-Boxer Mike Tyson hat ein Image als Rüpel. Einst biss er seinem Gegner im Ring das Ohr ab und mit dem Gesetz geriet er auch des öfteren in Konflikt.

Heute ist der 44-Jährige eingefleischter Veganer und hat ein Hobby, das eher als Rentnerbeschäftigung bekannt ist: Tauben züchten.

Wenn sich jemand über dieses neue Hobby amüsiert, verteidigt Tyson es so: "Jeder denkt, Tauben sind fliegende Ratten. Der gängigen Meinung zufolge ist Taubensport nur was für Proleten. Das habe ich auch zuerst gedacht. Aber es ist eine ziemlich komplexe Sache."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mike Tyson, Zucht, Taube, Veganer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.03.2011 18:10 Uhr von holle22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vegan: woher nimmst du die information,vegane lebensweise sei ungesund? bitte dann auch mit quellenangabe!
Kommentar ansehen
28.11.2011 13:04 Uhr von Bereji
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vegan ist ungesund? Die China Study sagt etwas anderes: http://de.wikipedia.org/...

Weitere Expertenmeinungen: Eine viel zitierte Studie der international renommierten ADA (American Dietetic Association), eine 70.000 ExpertInnen umfassende Ernährungsorganisation zeigt, dass eine vegane Ernährung sehr wohl für Menschen in jeder Lebensphase geeignet ist. Darüber hinaus belegt die Riesenstudie, dass eine vegane Ernährung die perfekte Vorbeugung gegen Bluthochdruck, erhöhtes Cholesterin, Darm- und Prostatakrebs, Fettleibigkeit und Diabetes darstellt. Die Studie kann auf Deutsch hier abgerufen werden: http://vebu.de/...

Und was die Propagandaseiten der Veganer angeht: Die Fleisch- und Milchindustrie betreibt also keine Propaganda? Hat keine wirtschaftlichen Interessen?

Veganer haben keine wirtschaftlichen, sondern nur ethische Interessen an der Propagierung einer veganen Lebensweise. Die Fleisch- und Milchindustrie hat sehr wohl wirtschaftliche Interessen an der Propagierung einer nicht-veganen Lebensweise. Meinst du wirklich, eine Industrie handelt im besten Interesse der Verbraucher, auch wenn das negative Auswirkungen auf sie hat? Die Tabakindustrie hat sich doch auch erst geändert, als Druck von außen kam. Warum sollte die Fleisch- und Milchindustrie glaubwürdiger sein oder ethischer handeln?

Im Übrigen geht es bei der Befürwortung eines veganischen Lebenswandels nicht in erster Linie um gesundheitliche Argumente. Die Ethik sollte da meiner Meinung nach im Vordergrund stehen. Die von uns so titulierten "Nutztiere" haben ein Schmerzempfinden, sind also leidensfähig. Außerdem haben beispielsweise Schweine einen IQ, der etwa dem eines dreijährigen Kindes entspricht. Ich lehne daher den Konsum tierischer Produkte ab, weil ich diesen als eine (wenn auch gesellschaftliche akzeptiere) Form milderen Kannibalismus ansehe. Mit dieser drastischen Formulierung will ich jetzt nicht Nicht-Veganer "heruntermachen", sondern nur die Augen öffnen. Ich war selbst den Großteil meines Lebens Nicht-Veganer und weiß daher, wie schwierig es ist, den Mut dazu aufzubringen, die herrschenden Moralvorstellungen zu hinterfragen. Aber ich denke, sobald man sich bewusst mit der Frage des Fleischkonsums auseinandersetzt, sollte ein Wandelungsprozess hin zu einer fleischlosen Ernährung einsetzen.

Alice Walker hat es wie folgt ausgedrückt: “The animals of the world exist for their own reasons. They were not made for humans any more than black people were made for white, or women created for men.”

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?