04.03.11 16:57 Uhr
 2.841
 

Thomas de Maizière entlässt Walther Otremba ohne Angabe von Gründen

Der neue Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) entlässt den Staatssekretär im Verteidigungsministerium Walther Otremba (59) ohne Begründung aus seinem Amt. Quellen besagen, dass die Chemie zwischen den beiden nicht gestimmt hat.

Walther Otremba war unter anderem für die zweite Phase der Bundeswehr-Reform zuständig. Im Laufe des Tages will De Maizière noch ein Schreiben an die Bundeskanzlerin entsenden, die dann bei Bundespräsident Christian Wulff die Versetzung von Otremba in den Ruhestand beantragen soll.

Christian Schmidt von der CSU und Thomas Kossendey von der CDU bleiben weiterhin die Parlamentarischen Staatssekretäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thomas de Maizière, Verteidigungsministerium, Staatssekretär, Angabe, Walther Otremba
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 17:03 Uhr von HansZ
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ich mache wie es mir am besten passt, denn ich bin Politiker!
Kommentar ansehen
04.03.2011 17:06 Uhr von DerEnno
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn beide den ganzen Tag so schauen wie auf dem Bild oben, dann ist es kein Wunder, dass die zwei Jungs sich ned riechen können/ konnten.

Aber abgesehen davon hat Herr de Maiziére vielleicht andere Pläne mit der Bundeswehr und konnte daher Otremba nicht gebrauchen.

Oder aber der Auftritt auf der Kommandeurtagung in Dresden letztes Jahr war Herrn de Maiziére etwas zu viel.
Kommentar ansehen
04.03.2011 18:36 Uhr von Johnny Cache
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ruhestand? Auf der einen Seite labern sie so Quatsch wie Rente mit 67 und dann wird jemand mit 59 in Ruhestand geschickt?
Wenn schon dann bitte gleiches Unrecht für alle... ;)
Kommentar ansehen
05.03.2011 10:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aus Amt entlassen heißt nicht Ruhestand. Gerade in der Politik gibt es immer Möglichkeiten, auch etwas anderes zu machen. Und wenn nicht dort, dann einen netten Posten in der Wirtschaft.
Wer jedenfalls denkt, dass Otremba dadurch gezwungen ist, in die Rente zu gehen, liegt meines Erachtens vollkommen daneben. Wenn er sich jedoch dafür entscheidet, bin ich der letzte, der damit ein Problem hat.
Kommentar ansehen
05.03.2011 11:12 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
supigutt! ich vermute mal, daß rausgekommen ist, daß der Herr ein US-Spitzel ist, da sich ja herausgestellt hat, daß die Amis nun De Maiziere ausspionieren, um herauszufinden, wie man erreichen kann, daß wir weitere Soldaten nach Afghanistan entsenden, wie man hier lesen kann:

http://www.shortnews.de/...

Da die Amerikaner ja auch einen Spitzel bei der FDP hatten, wäre das ziemlich naheliegend...

Ist es in diesem Kontext nun Zufall, daß der feine Herr Baron jetzt wohl nach Amerika auswandert? Da kann er seine inkompetenten Höflinge ja gleich mitnehmen...

Man kann ja nun eigentlich auch nur davon ausgehen, daß Guttenberg diesbezüglich freiwillig mit den Amis kooperierte, sonst wäre das ja nicht pünklich zu seinem Abtritt publik geworden, sondern schon vorher.

Die Umwandlung der Bundeswehr in ein BILD-affines, bildungsfernes Söldnerheer dürfte der USA gut in den Kram passen...


[ nachträglich editiert von mort76 ]
Kommentar ansehen
06.03.2011 18:44 Uhr von DEMOSH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das der Grund: hat walther otremba die doktorarbeit geschrieben ?
er war schon oft ghostwriter und redenschreiber von politikern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?