04.03.11 15:44 Uhr
 284
 

Wissenschaftler können Langzeiterinnerung von Ratten stärken und löschen

Forscher haben zeigen können, dass im Gehirn von Ratten ein bestimmtes Molekül eine gewichtige Rolle spielt, um Dinge im Langzeitgedächtnis zu speichern. Es handelt sich um das Enzym PKMzeta, das bei hoher Konzentration die Erinnerung stärken, sie aber bei niedriger Konzentration löschen kann.

Eine Forschergruppe brachte Ratten bei, Süßes mit einer negativen Erfahrung zu assoziieren, so dass Saccharin gemieden wurde. Wurde ihnen ihnen eine Chemikalie verabreicht, die den PKMzeta-Spiegel absinken ließ, kehrte auch die Lust auf Süßes zurück. In einer neuen Studie erhöhte man den PKMzeta-Wert.

Man benutzte die selbe Prozedur, um den Ratten eine Aversion gegenüber Süßem beizubringen, aber diesmal verbesserte sich das Langzeitgedächtnis. Man konnte auch das erste Experiment bestätigen, indem man den PKMzeta-Wert mit einer anderen Technik verringerte und die Erinnerung erneut verblasste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Getschi2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaftler, Ratte, Erinnerung, Langzeitgedächtnis, PKMzeta
Quelle: www.physorg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 15:44 Uhr von Getschi2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Saccharin ist übrigens ein Süßstoff.

Ich empfehle die Quelle zu lesen. Der Text ist nicht lang, aber es steht immer dabei, welche Gehirnregionen betroffen sind und auch über die zeitlichen Abläufe geht man etwas mehr ins Detail.

Um den PKMzeta-Spiegel zu heben, benutzte man übrigens einen Virus, der das PKMzeta-Gen in den Neocortex (hier werden eben die Langzeiterinnerungen gespeichert) brachte, wo es dann übermäßig stark produziert wurde. Cool, oder? ;-)
Kommentar ansehen
04.03.2011 18:13 Uhr von nohbgub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langzeiterinnerung: "Eine Forschergruppe brachte Ratten bei, Süßes mit einer negativen Erfahrung zu assoziieren."

P.S. EnzymPKMzeta(?) würde für mich auch gut sein, naja ?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?