04.03.11 15:18 Uhr
 229
 

"Internet-Auto" liest dem Fahrer seine E-Mails und Facebook-Updates vor

Rinspeed BamBoo, das gestern auf dem Genfer Autosalon präsentiert wurde, soll dem Fahrer seine E-Mails, Twitter- oder Facebook-Updates vorlesen können.

Außerdem wird es imstande sein, mithilfe der vorprogrammierten Befehle im Internet zu surfen: dafür wird der Fahrer lediglich sein Smartphone oder seinen i-Pad an das Ladegerät des elektrischen Autos anschließen müssen.

Die Entwickler von Rinspeed BamBoo gehen davon aus, dass es in 18 Monaten auf den Markt kommen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Internet, Facebook, Fahrer, Twitter, Rinspeed BamBoo
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kommt blaue Plakette schon 2018?
Diskussionen um Dobrindts PKW-Maut nehmen kein Ende
Wissenschaftlicher Dienst des Bundestags: Pkw-Maut eventuell europarechtswidrig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 16:53 Uhr von leCauchemar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Auto, das im Internet surfen kann, wenn man ein Smartphone dabei hat?
Warum sollte ich das Smartphone nicht einfach in meinem jetzigen Auto benutzen? Das (Smartphone) könnte mir auch das ganze Zeug vorlesen, wenn ich das für sinnvoll halten würde.

[ nachträglich editiert von leCauchemar ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ilkay Gündogan hakt Saison nach Kreuzbandriss ab
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?