04.03.11 15:13 Uhr
 464
 

Köln: Mann wollte Streit schlichten und wurde lebensgefährlich verletzt

In der Nacht zum heutigen Freitag kam es in einer Straßenbahn in Köln zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 34 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Der Mann hatte einen Streit zwischen einer Frau und einem anderen Mann beobachtet und wollte schlichten.

Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung der beiden Männer, bei der ein 29-Jähriger mit einem Messer auf das Opfer einstach. Der Täter flüchtete, wurde aber später gefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Streit, Mord, Straßenbahn, Schlichtung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 16:06 Uhr von Nasa01
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Also: Couragiertes Eingreifen gut und schön,
aber überall muss man sich auch nicht einmischen.
Vor allem dann, wenn Männlein und Weiblein sich streiten.
Da sollte man sich dezent im Hintergrund halten.
Handgreiflich der Frau gegenüber wurde er ja nicht.
Kommentar ansehen
04.03.2011 18:14 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland scheint immer mehr ins Mittelalter zu rutschen wenn man dauernd ließt das die Leute Messer bei haben.

@Nasa01 klar du wartest erst bis der Typ die Frau schlägt oder was? Vielleicht hät der Typ auch die Frau niedergestochen wenn der Mann sich nicht eingemischt hätte.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?