04.03.11 14:06 Uhr
 1.633
 

CryEngine 3 demnächst auch für die Filmindustrie verfügbar

Wie das Entwicklerstudio Crytek jüngst verkündet hat, möchte man seine aktuelle CryEngine 3, die in Crysis 2 zum Einsatz kommt, auch für die Filmindustrie bereitstellen.

Animationsfilme oder Rendersequenzen seien aber nicht das Einsatzgebiet. So soll die leistungsstarke Engine für aufnahmen in virtuellen Studios behilflich sein.

Dies kann man sich so vorstellen, dass ein Schauspieler mit Motion-Capture Suit in einem Raum Bewegungen ausführt, die dann in Echtzeit vom digitalen Modell ebenfalls ausgeführt werden. Bewegt der Schauspieler nun seinen Arm, wird in der virtuellen Welt beispielsweise ein Ast zur Seite geschoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: V-Rodlesberger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Film, High Tech, Filmindustrie, Crytek, CryEngine
Quelle: www.next-gamer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 14:06 Uhr von V-Rodlesberger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Technologie ist echt bemerkenswert. Gerade wenn man bedenkt, dass alles in real-Time berechnet wird. Künftige Schauspieler könnten so nur noch aufgrund ihrer physischen Fähigkeiten statt ihres Gesamtpaketes gebucht werden.
Kommentar ansehen
04.03.2011 18:34 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
naja: kann mir kaum vorstellen wos das denn verwendung finden sollte? filmanimationen werden doch schon seit nem jahrzehnt fotorealistisch per raytracing gerendert^^
Kommentar ansehen
04.03.2011 19:51 Uhr von V-Rodlesberger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: Naja die stärke liegt darin, dass man alles in Echtzeit rendern kann. Warst du mal auf der Quelle? Da ist ein schönes Video dazu. Gerade am Ende sieht man nur noch einen Schauspieler samt Motion Capture Klamotten in einem Raum herumspringen und seine Aktionen werden dann 1 zu 1 in Echtzeit auf das digitale Ebenbild umgerechnet.

Mann muss so nicht mehr in den Urwald fahren um eine Szene zu drehen, sondern kann ganz einfach in den Keller gehen und dort die Bewegungen aufnehmen. Alles andere (Umgebeung, Licht, Schatten, Action,etc) übernimmt die CryEngine 3. Wäre mir neu, wenn es das schon gäbe...
Kommentar ansehen
04.03.2011 23:45 Uhr von Kelrycor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Besondere ist die Echtzeit: Fotorealistische CG Szenen gibt es bei heutigen Kinofilmen mehr als genug - und auch ziemlich gut gemachte. Siehe Avatar (Aufbruch nach Pandora).

Das Besondere ist bei diesem neuen Verfahren hier, dass der Regisseur sofort das Ergebis sehen kann. Passen Bewegung nicht optimal in die Szene, kann diese gleich wiederholt werden.

Zusätzlich kann der Regisseur sofort jederzeit neue Effekte und Kamerawinkel ausprobieren, um somit ein optimales Bilderlebnis, gerade für epische Szenen (Kampf oder antmosphärische Elemente) zu erschaffen. Im Beispielvideo zum Beispiel die Waldszene mit dem Blätterfall udn dem Fokuswechsel.

Ein enormer Fortschritt für die Kinowelt - obwohl sich derzeit der Laie nicht im Geringsten ausmalen kann, was das Ergebnis mit etwas Übung und Gespür der Filmemacher sein könnte ^^

[ nachträglich editiert von Kelrycor ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?