04.03.11 10:54 Uhr
 309
 

Japan: Schummler bei Aufnahmeprüfung droht Gefängnisstrafe

Weil er bei der Zulassungsprüfung zur Universität in Kyoto die notwendigen Fragen ins Internet gestellt haben soll, droht einem 19-Jährigen nun eine Gefängnisstrafe. Er soll die Fragen der Prüfung mit seinem Handy an Außenstehende übermittelt haben, welche ihm bei der Prüfung helfen sollten.

Weil dieser Vorgang besonders frech ist, war von der Aktion kurz darauf in jeder größeren japanischen Zeitung zu lesen. Entweder kommt es nun zu einer möglichen Verurteilung von bis zu drei Jahren Haft oder zu einer Geldstrafe von 4.400 Euro.

Mit dieser Aktion könnte der 19-Jährige sogar in die Geschichte von Japan eingehen, weil dies die erste strafrechtliche Verfolgung wegen Schummelei wäre.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Gefängnis, Aufnahme, Schummler
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 10:57 Uhr von DeepForcer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich glaube ich würde mich für die 4400€ entscheiden ;)
Kommentar ansehen
06.03.2011 09:35 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DeepForcer: Du stehst also nicht auf Seifenspiele in der Dusche?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?