04.03.11 10:18 Uhr
 928
 

Militär: China rüstet weiter verstärkt auf

Mit einem Zuwachs von 12,7 Prozent für die militärbezogenen Ausgaben hat China erstmals wieder zweistellige Steigerungsraten bei der Aufrüstung erreicht. Die chinesische Regierung wies aber darauf hin, dass es sich lediglich um defensive Maßnahmen handele.

Begründet wird der Schritt damit, dass ein Ausgleich zwischen Militärausgaben und Haushaltsausgaben geschaffen werden muss. Die USA kritisieren unterdessen, dass die veröffentlichten Zahlen über die Militärausgaben undurchsichtig seien, weil die tatsächlichen Ausgaben weitaus höher lägen.

Der Sprecher des Volkskongresses, Li Zhaoxing, wies auch darauf hin, dass es sich lediglich um Ausgaben von 65 Milliarden Euro handele und dies vergleichsweise niedrig sei im Gegensatz zu anderen Nationen. China hat die Arbeiten von ausländischen Journalisten mittlerweile stark eingeschränkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Militär, Ausgabe, Aufrüstung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 10:31 Uhr von DeepForcer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
den letzten Satz verstehe ich im Zusammenhang nicht....
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:40 Uhr von usambara
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
gemessen am Bruttosozialprodukt des Landes hat China moderate Ausgaben ans Militär (~2-3%), USA 3,8%, Saudi Arabien 10%,
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:45 Uhr von azru-ino
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
china: hat viele feinde die es klein halten wollen
siehe americaaa
Kommentar ansehen
04.03.2011 11:31 Uhr von Specialist666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Bullshit: Am Ende werden es die Nationen nie kapieren.

Das überhaupt so viel Geld ins Militär gesteckt wird ist meiner Meinung nach Nonsens.

Offiziell bauen sie mittlerweile alles ab... Atomwaffen... alles wird abgeschafft... klar weil es mittlerweile ganz andere biologische Bomben gibt in die man ja investieren kann. Inoffiziell geht das Wettrüsten weiter. Anstatt das sie mal Geld in ihr Land bzw. in ihre Bürger stecken...

Aber lieber Trilliarden Dollar für Waffen ausgeben...

Wir Menschen werden uns 100%ig eines Tages selbst in die Luft bomben... sofern nicht vielleicht zufällig ein Asteroid (oder ein feindseliger Ausserirdischer) auf den "Weltzerstörungsknopf" drückt und uns diese Aufgabe abnimmt...

Menschen... *kopfschüttel* 8-)

[ nachträglich editiert von Specialist666 ]
Kommentar ansehen
04.03.2011 13:20 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Specialist666: Genau die Abrüstung von Atomwaffen ist ja das Problem. Wenn man nicht in der Lage ist einen Feind mit günstigen Atomwaffen vernichten zu können muß man zwangsläufig zu deutlich teureren konventionellen Waffen greifen.
Es gibt vermutlich kaum etwas was die Welt so sehr gefährden würde wie eine vollständige Abrüstung der Atomwaffen.
Kommentar ansehen
04.03.2011 14:18 Uhr von kirgie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: einen Weltkrieg mit konventionellen Waffen hat die Welt schon 2 mal überstanden, einen Weltkrieg mit Atomwaffen wird es nur einmal geben.
Kommentar ansehen
04.03.2011 15:46 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kirgie: Und wie oft wurde jemals ein Land, welches über Atomwaffen verfügt, ernsthaft angegriffen?
Und damit meine ich jetzt das Land selber und nicht irgendeine kleine Kolonie am Arsch der Welt wie die Falkland-Inseln.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?