04.03.11 07:46 Uhr
 1.360
 

Rücktritt: Karl-Theodor zu Guttenberg spendet letztes Gehalt an das Bundeswehrsozialwerk

Der vor wenigen Tagen zurückgetretene Karl-Theodor zu Guttenberg gab nun bekannt, dem Bundeswehrsozialwerk insgesamt 30.932 Euro zukommen zu lassen.

Die Spende, die für die Familien der gefallenen Soldaten dient, setzt sich aus seinem März-Gehalt, der letzten Diät und dem Übergangsgeld zusammen.

Der frühere Verteidigungsminister will damit seine Verbundenheit zu den Soldaten, von denen Guttenberg immer gerne gesehen wurde, zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wenzi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Soldat, Bundeswehr, Spende, Karl-Theodor zu Guttenberg
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 08:18 Uhr von Smiling-Cobra
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
Das: hat er ja nicht verbrochen! Das waren u.a. die Friedensgrünen!
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:19 Uhr von artefaktum
 
+28 | -16
 
ANZEIGEN
Eine noch bessere Geste wäre es gewesen, er hätte das Geld diesen Familien so zukommen lassen, ohne(!) das Öffentlichkeit und Presse davon erfahren. Das ist mir alles zu inszeniert und hinterdacht.
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:41 Uhr von Guybrush-Threepwood
 
+11 | -17
 
ANZEIGEN
...bei sowas kommt mir echt die Galle hoch. Glaubt er, dass er mit den insgesamt 10000 € pro Familie das Leben der Soldaten ersetzen kann. Des weiteren ist die öffentliche Inszenierung bei einem geschätzten Vermögen von 800 Millionen Euro ein schlechter Scherz!!

Aber schön, dass die Medien es dem Normaldeutschen schon wieder schön vorkauen, was er zu denken hat.


Du bist Deutschland!!

[ nachträglich editiert von Guybrush-Threepwood ]
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:46 Uhr von s3xxtourist
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Wird ihm nicht wirklich weh tun, da sein Clan über ein Vermögen von 600 Mio. Euro verfügt. Das ganze ist ein ziemlich durchsichtiger Versuch, sein ruiniertes Image wieder aufzupolieren. Als ich den entspechenden Bild-Artikel gelesen habe, hätte ich fast kotzen müssen- ungefähr das Propagandaniveau vom "Völkischen Beobachter"....
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:56 Uhr von UICC
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
na ja: BILD halt. Die müssen jetzt schließlich mit aller macht Zeigen wie falsch doch der Rücktritt sei :D
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:57 Uhr von Nuggo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ohne scheiss: ich hätte auch gespendet wenn ich minister wäre denn sie verdienen alle sau viel geld
Kommentar ansehen
04.03.2011 09:12 Uhr von derSchmu2.0
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Toll ich hab auch als Wehrdienstleistender monatlich einen Anteil meines Soldes dem Sozialwerk gespendet. Rechne ich das auf mein Gesamtvermoegen damals, duerfte ich im Verhaeltnis mehr gespendet haben, als der Herr Guttenberg...naja und ich hatte es nicht noetig, das an die Oeffentlichkeit weiterzugeben...naja hauptsache, es Merkel redet schon wieder ueber ein Comeback...so ist das in der Politik, wenn einem was nicht passt, stellt man auf stur und wenn sich einem die Gelegenheit bietet, kommt man wieder hervor...
Kommentar ansehen
04.03.2011 09:30 Uhr von kulifumpen
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich mir überlege, dass die 30k € sein letztes gehalt sind dann wird mir schlecht....
Kommentar ansehen
04.03.2011 09:31 Uhr von mort76
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
supigutt! der Herr ist der reichste Mensch, der jemals in Deutschland Politiker gewesen ist- seine Spende ist im Verhältnis zu dem Vermögen eines normalen Menschen, der für sein Geld arbeiten muß, ein Fliegenschiß.

Und da sein Vermögen auf der Ausplünderung des Volkes durch seine feinen Ahnen beruht, ist das nun eher so, als hätte das deutsche Volk das Geld gespendet.

Bravo, Lügenbaron.

Was haben seine Publicity-Reisen nach Afghanistan den Steuerzahler eigentlich gekostet, und was haben sie gebracht, außer bunten BILD-Artikeln und kostenloser Publicity für den Betrüger? Nix...
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:42 Uhr von Winneh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
lol: "...der Herr ist der reichste Mensch, der jemals in Deutschland Politiker gewesen ist"

Wovon hast du denn genascht?
Politiker verdienen mehr als Manager, und was die verdienen ging wohl schon oft genug durch die Medien.
Er tut jedenfalls was und es ist ebenfalls auf seinem Mist gewachsen, das die gefallenen Soldaten unter "im Krieg gefallen" geführt werden, so das Hinterbliebene vom Staat (und Versicherungen der Soldaten) Entschädigungen ausgezahlt bekommen.

Nicht alles was er macht/gemacht hat war/ist Müll - aber das sehen die "Hasser" die sich hier rumtreiben ja nicht.
Für die gibts nur Blindflug und Schlammwerfen.

Edit: Ahso, der Merkel-WM-Besuch war wohl noch etwas teurer und was hat der gebracht ?

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
04.03.2011 11:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Buchtipp: "Fußnoten" vom Großvater: vom Gutenberg (Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg).

http://www.amazon.de/...

"Guttenberg ist ein unerbittlicher Richter in Sachen politischer Moral"
(a.d.Klappentext)
Kommentar ansehen
04.03.2011 11:23 Uhr von Dare_13
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wie lustig, der reiche Mann spendet 30.000 € ? Das ist weniger, als er als Minister + Bundestagsabgeordneter im halben Jahr verdient. Wenn man dann bedenkt, dass er aus einer sehr wohlhabenden Familie stammt, ist das ein ziemlich lächerlicher Betrag. Beispiel: Wenn ich als Student mit ein paar hundert Euro Einkommen nen Tausender spende ist das vergleichbar viel für mich, werde ich dafür gelobt? Nö, warum also er??? Einschleimen und das Comeback vorbereiten kann man auch etwas subtiler machen.
Kommentar ansehen
04.03.2011 11:36 Uhr von jens3001
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
was erzählt ihr da??? Erstmal vorweg... ich bin KEIN Guttenberg-Fan.

Aber man muss schon differenzieren können.

1. Guttenberg hatte als Minister abgedankt NICHT wegen seiner Doktorarbeit, sondern weil es ihm nicht Recht war, das er im Rampenlicht steht während die Soldaten in Krisengebieten getötet werden.
Halte ich auch für eine sehr gewagte Begründung aber so hat er das nunmal gesagt.

2. Die Spende von Guttenberg wäre dann trivial gewesen, wenn sie einfach "mal so" gekommen wäre.
Aber Guttenberg wollte wohl seine Begründung untermauern das ihm die Soldaten am Herzen liegen und hat daher sein "letztes" Einkommen als Minister gespendet.
Das hat gar nichts mit seinem sonstigen Vermögen zu tun. Es war eine symbolische Geste, die ich trotz aller Vorbehalte gegen ihn anerkenne.

3. Guttenberg hat Fehler gemacht, grosse Fehler.
Aber jetzt nennt mir mal einen Politiker der nicht die gleichen macht.
Ihr scheint alle vergessen zu haben, das Schäuble gewisse Spenden auch vergessen hat, das er zeitgleich quasi einen Überwachungsstaat forderte.
Westerwelle, der Arbeitslose beschimpft und sie gerne in Arbeitslagern sähe?
Merkel, die ausser dämlich dreinschaun und wie ein kelines Mädchen bei der Fussball-WM zu applaudieren nichts drauf hat und keine Entscheidungen trifft?

Bevor ihr wie ein Herdentier der Masse nachlauft und in die selbe Bresche schlagt wie andere, überlegt euch mal was Guttenberg wirklich negatives getan hat.

Wirklich positives fällt mir nicht ein aber setze ich ihn im Verhältnis zu anderen Politikern an unserer Spitze ist er von allen schlechten noch einer der Besten.

Und seine Spende, die ihr ja als ach so klein anseht, ist eine Geste gewesen um zu zeigen das er es Ernst meint das ihm die Soldaten am Herzen liegen.

Bleibt mal alle auf dem Boden. Guttenberg war und ist noch einer der besseren Politiker.
Was das über unsere Politik-Landschaft aussagt kann sich jeder selbst überlegen.
Kommentar ansehen
04.03.2011 12:19 Uhr von UICC
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@jens3001: "Bevor ihr wie ein Herdentier der Masse nachlauft und in die selbe Bresche schlagt wie andere, überlegt euch mal was Guttenberg wirklich negatives getan hat."

Nun ja. Er hat offensichtlich Urheberrechtsverletzungen in großen Stil und mit selbstbereicherungsabsichten begangen. Nachdem CDU/CSU die entsprechenden Gesetze geändert haben wird dies mit bis zu 5 Jahren Gefängniss bestraft.
Kommentar ansehen
04.03.2011 14:09 Uhr von jens3001
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
UICC: okay, dann lass es mich anders ausdrücken.

Was hat Guttenberg negatives, in Hinsicht auf sein politisches Amt, getan?

Die Doktorarbeit hat damit nichts zu tun.
Nicht jeder Politiker hat einen Doktortitel und Guttenberg hat diesen sicher auch nicht nötig um eine Anstellung in der Privatwirtschaft oder im Staatsdienst zu bekommen.

Noch dazu muss erstmal geklärt werden ob es überhaupt eine Urheberrechtsverletzung ist.
Waren die Texte geschützt?
Hat Guttenberg sich an den von ihm verwendeten Texten bereichert?

Das muss erstmal geprüft werden. Und das Urteil fällen auch keine Laien wie du oder ich, sondern Richter die sich (hoffentlich) mit der Matierie auskennen.


Nochmal.. ich bin politisch kein Guttenberg-Freund. Aber ich kann durchaus seine privaten / persönlichen Aktionen von politischen trennen.

Kannst du das auch?
Kommentar ansehen
04.03.2011 15:12 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte macht er nichts, ist er ein raffgieriger Bonze.
...macht er was, ist es auch wieder nicht genug.

...könnte das etwa doch ein Indiz für wachsenden Sozialneid sein?
Kommentar ansehen
04.03.2011 15:23 Uhr von DJGeorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das zwar löblich, aber man kann es auch Geld spenden, ohne genannt zu werden. Ausserdem hat er ja genug Geld. Wenn er noch etwas abgeben will, könnte ich ihm gerne meine Bankverbindung geben :D
@Oberlehrer
da muss ich dir echt recht mit geben, leider wird das nicht sobald machbar sein.
Kommentar ansehen
04.03.2011 15:30 Uhr von Nico_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was Bild aber verschwiegen hat: Guttenberg hat extra noch einen Tag länger im Büro rumgehangen, weil er so 14000 Euro mehr abgreifen konnte. :)

http://www.derwesten.de/...
Kommentar ansehen
04.03.2011 16:05 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Nico_: "Guttenberg hat extra noch einen Tag länger im Büro rumgehangen, weil er so 14000 Euro mehr abgreifen konnte. :)"

Du hast die News hier schon gelesen, oder? Das gespendete Geld besteht zum Teil eben auch genau aus diesen von dir erwähnten März-Gehalt. Was wolltest du also sagen?
Kommentar ansehen
04.03.2011 17:47 Uhr von Nico_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: Du hast es nicht verstanden, oder? Er hätte auch einen Tag früher sein Amt abgeben können. Sein letzter Tag bestand hauptsächlich aus Frühstücken mit seinem Nachfolger und Händeschütteln. Bild hat seinen Tagesablauf ja akribisch dokumentiert. Dieser eine Tag hat seine Spende aber nahezu verdoppelt. Das kommt natürlich gut an beim Guttenberg-Fan obwohl man hier lieber dem Steuerzahler danken sollte.
Kommentar ansehen
04.03.2011 19:30 Uhr von UICC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@jens3001: Natürlich waren die Texte geschützt - ganz automatisch.

Und btw. ich brauch niemanden in der Führung unseres Landes der die Wissenschaft (alles was wir haben) mit Füßen tritt.

Stellt sich vor den Bundestag und lügt wie gedruckt. Tzz tzz tzz. Hätte er sich mal nicht erwischen lassen.
Kommentar ansehen
04.03.2011 19:58 Uhr von Winneh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
rofl: "Und btw. ich brauch niemanden in der Führung unseres Landes der die Wissenschaft (alles was wir haben) mit Füßen tritt.
Stellt sich vor den Bundestag und lügt wie gedruckt."

Da wanderst du am besten ganz schnell in irgendein anderes Land aus.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?