04.03.11 06:06 Uhr
 577
 

Charlie Sheen: Hexenzirkel will wegen Beleidigung magische Schritte einleiten

"Two and a Half Men"-Star Charlie Sheen machte in letzter Zeit in den Medien immer wieder durch Drogen und Sex-Eskapaden auf sich aufmerksam (ShortNews berichtete). Nun droht Charlie Sheen aber Ärger von sogenannten "Warlocks".

Die "Warlocks", selbsternannte Hexer, sind empört darüber, dass Charlie Sheen seine Mitmenschen als Narren und Trolle bezeichnete und selbst von sich sagte, dass er magische Fähigkeiten habe. Nun wollen die "echten Hexer" magische Schritte gegen den Star einleiten.

"Ich werde ihm nicht wehtun, aber ich möchte ihn in Zukunft davon abhalten, dieses Wort auf so negative Weise zu benutzen. Wenn sich Mr. Sheen dafür öffnet, möchte der Hexenzirkel eine Reinigung an ihm, seinem Zuhause und seiner Karriere vornehmen", sagte der "Warlock"-Vertreter Christian Day.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Beleidigung, Charlie Sheen, Hexe, Magie
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal-Schauspieler fast pleite: Ex-Frauen erlassen Charlie Sheen Alimente
Charlie Sheen plant eine Reality-TV-Show über seine HIV-Erkrankung
Charlie Sheen hat wieder zu Marihuana gegriffen: "Dachte, ich würde sterben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 06:32 Uhr von supermeier
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Huhu hu hu: Krötenwarz und Spinnenbein machen dein zu Hause rein.
Huhu hu hu

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal-Schauspieler fast pleite: Ex-Frauen erlassen Charlie Sheen Alimente
Charlie Sheen plant eine Reality-TV-Show über seine HIV-Erkrankung
Charlie Sheen hat wieder zu Marihuana gegriffen: "Dachte, ich würde sterben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?