04.03.11 06:00 Uhr
 1.281
 

Erster "Call of Duty: Black Ops"-DLC überlastet das PlayStation Network

Probleme bekam gestern Sonys PlayStation Network, als man den ersten DLC für "Call of Duty: Black Ops" veröffentlichte.

Die Nachfrage nach der "First Strike"-Erweiterung, welche mehrere neue Multiplayer Karten enthält, war so groß, dass zeitweise der PlayStation Store nicht erreichbar war. Auch PlayStation Home streikte und das Einlösen von Online-Pässen war nicht mehr möglich.

Für die Unannehmlichkeiten entschuldigte sich Sony über die offiziellen Foren und bat die User um Verständnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sneak-Out
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PlayStation, Call of Duty, PlayStation Network, Call of Duty: Black Ops, DLC
Quelle: playfront.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.03.2011 08:43 Uhr von shathh
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht: wie man auf immer den gleichen ausgelutschten Content abfahren kann.

Früher, zu Zeiten von BF1942 oder CoD 1 , da hat das ganze noch Spaß gemacht.
Aber mittlerweile wurd doch schon alles 10 Mal durchgekaut.

Die Qualität hat m.M.n. sowohl bei Battlefield, als auch bei CoD (da stärker) abgenommen.
Kommentar ansehen
04.03.2011 08:54 Uhr von Anilingustiker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Menschen: denen das gefällt, das muss man akzeptieren. Mein Nachbar redet seit Tagen von nichts anderem.
An meinen Vorredner: Ist nicht alles schon mehrmals durchgekaut worden? Fifa ? x-te Wiederholung - GT5? naja hat mich enttäuscht... so gibt es sicherlich hunderte Beispiele.
Letztendlich dient alles zur Unterhaltung, den einen gefällt das, den anderen gefällt der Landwirtschaftssimulator.
Wer Spaß daran hat, bitte!
Kommentar ansehen
04.03.2011 09:10 Uhr von sysshokx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer mal ein neuer Anstrich: Das liegt einfach daran, dass der Multiplayer-Modus von COD vom Anfang an sehr gut gelungen ist. Es funktioniert gut und macht viel Spaß. Nach einer Weile langweilen die Karten allerdings und somit haben sich die Spielemacher doch eine eine super Möglichkeit geschaffen. Mit regelmässigem aufpolieren der Serien haben sie eine Einnahmequelle und wir Gamer einen Garant für immer neue Abwechslung in den Karten und neue Details im Spielablauf. Ich versteh nicht was daran verwerflich sein soll. Soll ja auch Leute geben die Quizshows gucken in denen auch nur die Fragen variieren, das Gesamtkonzept aber bleibt.
Kommentar ansehen
04.03.2011 11:31 Uhr von Sneak-Out
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haben wir es wieder, groß und lautstark Activision kritisieren, aber dann wie die Idioten nach dem DLC schreien und denen das Geld in den Rachen werfen.

Bei dem Erfolg und der Kohle, die sie mit CoD machen, sollten die DLCs umsonst sein.
Kommentar ansehen
13.03.2011 18:00 Uhr von BuddhaStyleZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich aber auch. Bei dem Umsatz den Activision mit COD BO macht hätten sie das Add-On kostenlos machen sollen.

Oder wenn sie es schon verkaufen dann wenigstens mit mehr maps

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?