03.03.11 21:00 Uhr
 1.809
 

Neue Erkenntnisse über den Exoplaneten Beta Pictoris b

Der rund 63 Lichtjahre entfernte Stern Beta Pictoris ist ein äußerst interessantes Studienobjekt für Astronomen. Der zwölf Millionen Jahre alte Stern wird von einer ausgeprägten Staubscheibe umkreist, in der man 2003 Hinweise auf einen großen Exoplaneten fand, welcher 2009 bestätigt wurde (ShortNews berichtete).

Neue Beobachtungen mit dem Very Large Telescope haben einem internationalen Astronomenteam jetzt neue Erkenntnisse über den Begleiter geliefert. So konnte die Masse des Gasriesen auf sieben bis elf Jupitermassen eingegrenzt werden. Seine Effektivtemperatur ist mit 1.100 bis 1.700 Grad Celsius noch sehr hoch.

Nach Ansicht der Wissenschaftler lässt die hohe Temperatur des Exoplaneten vermuten, dass er den größten Teil einer Entstehungswärme noch in seinem Inneren gespeichert hat. Nachfolgende Beobachtungen mit einem noch leistungsfähigeren Instrument am VLT sollen weitere Details über Beta Pictoris b enthüllen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beta, Astronomie, Temperatur, Exoplanet
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 21:00 Uhr von alphanova
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die nachfolgenden Beobachtungen zielen darauf ab, mehr über die Atmosphäre des Gasriesen und seine Umlaufbahn zu erfahren. Derzeit schwanken die Angaben über die Entfernung zu seinem Zentralstern zwischen acht und 15 Astronomischen Einheiten. (Eine Astronomische Einheit, AU, entspricht der durchschnittlichen Entfernung von der Erde zur Sonne, also rund 149,6 Millionen Kilometer)
Kommentar ansehen
04.03.2011 07:05 Uhr von NRT
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: leg dich wieder hin...
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:03 Uhr von NRT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
H311dr1v0r: oder noch besser:

Versuche das Thema seriöser und nicht so paranoid an zu gehen...

Mai 2001 ist bekannt gegeben worden das über 40 oder 50 Rassen bei Behörden registriert sind.
Also, was willst du mit "Weil wir brauchen neue ekenntnisse über SIE"??
Über welche Rasse willst du welche Erkenntnis haben?

Jede (geh ich mal davon aus) verfolgt ihre eigenen Ziele wie die menschliche Spezies.

Und als Normalsterblicher wirst du wohl nicht so schnell eine Antwort auf deine Fragen bekommen... Lass dir Zeit...

Aber deine Paranoia... ist sowas nicht anstrengend...?

peace, NRT

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?