03.03.11 15:53 Uhr
 558
 

Japan: Handy in Menschenform soll telefonieren persönlicher machen

Japanische Forscher haben ein Handy modelliert, das wie ein Mensch aussieht und sich dank hautähnlichem Stoff auch ähnlich anfühlen soll.

Mit diesem "menschlichen" Prototypen soll das Telefonieren persönlicher werden, so die Wissenschaftler.

Denkbar ist auch, das jeweilige Gesicht der Anrufers auf dem "Display" zu zeigen. Das "menschliche Handy" hat keine Tastatur und ist nur per Stimme und Berührung steuerbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wissenschaft, Handy, Japan, Kurios, Telekommunikation, Menschenform
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 15:56 Uhr von RitterFips
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo muss man denn da draufdrücken um anrufe entgegen zu nehmen?
Kommentar ansehen
03.03.2011 16:47 Uhr von Realist92
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wo kommt das Ladekabel rein?
Kommentar ansehen
03.03.2011 19:01 Uhr von maxedl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Uralt: Das Thema hat CLAMP in Chobits mit Persocoms bereits 2000 als Manga und 2002 als Anime verarbeitet.
Auf deutsch gibt es den Manga seit 2003 und die Anime-Serie seit 2005.
http://de.wikipedia.org/...
Die Forscherin hat es nur noch nicht geschafft Sumomo wirklich nachzubilden.
Das im Bild gezeigte Modell wird Sumomo in Funktion und Aussehen niemals übertreffen.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.03.2011 19:06 Uhr von LocNar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ah ja also muss man "ihr" da unten reinsprechen... interessant.

Und dann gibt es doch die Art von Menschen, die sich während eines Gesprächs öfter mit der Zunge über die Lippen fahren.... sieht dann ein bisserl doof aus, oder ^^ ;)

PS: Ich bleibe bei meinem nicht-menschenförmigen Handy.
Kommentar ansehen
04.03.2011 00:27 Uhr von DJ_Shaarpshooter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Realist: vermutlich in den alerwertesten
Kommentar ansehen
04.03.2011 06:39 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehen den den Forschern so langsam die Ideen aus?

Ich sehe eigentlich nur den Vorteil in dem Handy, dass man sich mit dem Arm die Ohren zuhalten oder auch putzen kann. Gefährlich wird es, wenn man menschenähnliche Seifenstücke verwendet und diese dann mit dem Handy verwechselt.
Kommentar ansehen
10.03.2011 14:44 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@maxedl: schön, dass die idee schonmal irgendwo da war, hier gehts aber um die realität, nicht um fantasieprodu