03.03.11 14:30 Uhr
 1.796
 

Angeblich tote Tochter Gaddafis hat immer noch Konten in der Schweiz - Lebt sie?

Die Schweiz hat nun auch die Konten der Adoptiv-Tochter Gaddafis eingefroren. Dies ist deshalb bemerkenswert, alsdass Hana Gaddafi bereits vor 25 Jahren bei einem US-Angriff auf den Herrscherpalast ums Leben gekommen sein soll.

Der Tod der mysteriösen Tochter ist bis heute ungeklärt. Bis zu ihrem Tod wusste nämlich niemand von ihrer Existenz. Man fand nur die Leiche eines kleinen Babys, das angeblich Hana war.

Eine Reporterin, die damals dabei war, behauptet, das Kind sei erst nachträglich von Gaddafi adoptiert worden: "Sie wurde posthum von Gaddafi adoptiert. Sie stand in keinerlei Beziehung zu ihm." Da aber noch Konten in der Schweiz existieren, vermutet man, dass die echte Tochter Gaddafis noch leben könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Schweiz, Tochter, Muammar al-Gaddafi
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 17:42 Uhr von eckttt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und wer und wer wohnt neben ihr Honecker, Stalin , Hitler oder vielleicht sogar Elvis?

Das mit dem Geld klar wenn Sie tot ist noch Konten?
Kommentar ansehen
03.03.2011 22:58 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"vor 25 Jahren bei einem US-Angriff: auf den Herrscherpalast ums Leben gekommen"
Und da wundert sich einer über den Antiamerikanismus Gaddafis.
So wie man in den Wald ruft, schallt es aus ihm heraus.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?