03.03.11 13:33 Uhr
 508
 

Empörung in Österreich: Tierschützer werden vor Gericht wie Terroristen behandelt

Ganz Österreich empört sich derzeit über einen Prozess gegen Tierschützer, der momentan in Wien stattfindet.

Die Staatsanwaltschaft behandelt die Vereinigung wie Terroristen und argumentiert mit entsprechenden Terrorismus- und Mafia-Gesetzen. Weil man keine Tatbeweise gegen die Tierschützer hat, werden sie einfach als "kriminelle Vereinigung" behandelt.

Den Tierschützern werden mehrere Anschläge gegen Pelzhändler oder Tierfabriken vorgeworfen und man zieht dazu den Antiterrorparagraphen heran. Wegen "Wiederholungsgefahr" saßen sie bereits über 100 Tage in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Österreich, Prozess, Terrorist, Empörung, Tierschützer
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 14:14 Uhr von quade34
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
so abwegig: ist die Zuordnung nicht. Diese Herrschaften haben schon genügend Aufsehen gemacht mit ihren sehr kriminell einzustufeneden Atacken.
Kommentar ansehen
03.03.2011 14:29 Uhr von sesh
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Vom Speziellen auf das Allgemeine schließen: Heute gelten Terrorgesetze nur für Terroristen, morgen gelten sie für Alle. Die Feinde der Freiheit nutzen Terrorgesetzgebung als Schlupfloch aus, um ihre finsteren Pläne zu realisieren.

Grundrechte und Freiheiten bleiben auf der Strecke.
Kommentar ansehen
03.03.2011 15:04 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Die Richter dürfen keine Videos über Tierhaltung: sehen, weil sie sonst befangen wären oder was würdet ihr nach folgenden Videos sein:

http://www.peta.de/...
Kommentar ansehen
03.03.2011 15:19 Uhr von Seridur
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
terror: wird hier nur vom staat gegens eigene volk betrieben und der schuss wird nach hinten losgehen. diese "tierfabriken" sind eine widerlichkeit die weg muss.
Kommentar ansehen
03.03.2011 15:48 Uhr von sesh
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Seridur: Tierunwürdige Tierfabriken und Pelzhandel schafft man aber nicht durch Anschläge ab, sondern nur auf dem politischen Weg durch die Instanzen.

Wer zum angeblichen Wohl der Tiere Verbrechen begeht, ist auf dem Holzweg. Das muss ja wohl Konsens sein.
Kommentar ansehen
03.03.2011 15:58 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer nur die deutsche Rechtssprechung ist marode. Man könnte fast sagen in den deutschsprachigen ist sie es.
Kommentar ansehen
03.03.2011 16:50 Uhr von Seridur
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ja sesh: im grunde hast du recht. aber leider interessiert es die politischen instanzen nicht und daher wird sich da eh nichts tun, also bleibt nur ein anderer weg.
Kommentar ansehen
16.03.2011 13:36 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RICHTIG SO !!! Es ist absolut richtig die Anklage so zu formulieren…

1. Es werden/wurden Anschläge mit Buttersäure verübt die Schäden im 5 bis 6 stelligen Bereich angerichtet haben. Jeder kann sich ausrechnen was für ein Schaden entsteht, wenn ein komplettes Pelzbekleidungsgeschäft durch einen Buttersäureanschlag ruiniert wird. (Der Witz ist ja, dass die Versicherung zahlt und für die gleichen Pelze doppelt so viele Tiere getötet werden, aber das ist ein anderes Thema)

2. Geschäftsführer und Ladenbesitzer wurden mit dem TOD bedroht, wenn sie nicht aufhören würden Pelze zu verkaufen

3. Es wurden zahllose Rufmordkampagnen gestartet

4. Es wurden Scheiben eingeworfen, Leute tyrannisiert, beleidigt durch permanenten Telefonterror belästigt etc.

5. Es wurde in Gebäude eingebrochen, es wurde Eigentum zerstört und es wurden „Tiere befreit“ die später durch Jäger geschossen werden mussten, weil sie nicht einfach so im Wald ausgesetzt werden können.

Etc. etc. etc.

Und ja, wenn man so was zusammenzählt, dann kann man von kriminellen Vereinigungen sprechen. Und wessen Leben durch solche Verbrecher zerstört oder massiv beeinträchtigt wird, weil man ständig belästigt, angegriffen oder gar mit dem Leben bedroht wird, der kann auch nachvollziehen warum man das als terroristische Handlungen ansieht.
Kommentar ansehen
16.03.2011 16:01 Uhr von computerdoktor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Zeus35: "Wenn ich einer Bonzen-Tussi Farbe auf ihr Robbenfell spritze, ist das etwa ein Terroranschlag?!"

Mal abgesehen davon, dass Du weder weißt, ob das Robbenfell echt ist oder ob es ein altes Fell ist, das aus einer Erbschaft stammt und es egal ist, ob das teil in einem Kasten liegt oder getragen wird, würde ich das zumindest als Angriff auf eine Person werten.

Würdest Du meiner Frau den Mantel besprühen, bräuchtest Du nach dem Angriff ohnehin einen Chirurgen, der Dir die Spraydose wieder aus Deinem Rektum holt ...
Kommentar ansehen
18.03.2011 19:58 Uhr von Serverhorst32
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Zeus35: "Träum weiter, und lass dir von deiner professionellen einen blasen."

Bist du irgendwie krank im Kopf, dass du solche primitiven Beleidigungen posten musst? Aber wenn du dich toll fühlst, weil du Frauen angreifen kannst, dann sagt das eigentlich schon genug über dein Niveau aus.

Der Nazi Vergleich ist auch total dämlich. Würdest du dich denn selbst auch als Massenmörder vergleichen weil du in deinem Leben schon viel Fleisch gegessen hast? Greifst du auch gerne kleine Kinder an und verprügelst sie weil sie bei McDonalds Fleisch essen oder gehst du nur gegen wehrlose Frauen vor?

Leuten wie Dir wünsche ich wirklich, dass sie mal an eine Frau geraten deren Mann gerade in der Nähe ist, und der dir dann mal zeigt wie toll er es findet wenn du seine Frau angreifst.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?