03.03.11 13:15 Uhr
 658
 

86-jährige Oma muss 35 Prozent mehr Miete zahlen oder ausziehen

Weil ein Vermieter den Einbau eines Liftes angekündigt hatte, legte eine 86-jährige Mieterin Einspruch ein. Daraufhin zog der Vermieter die Ankündigung zurück, baute den Aufzug dennoch ein - mit unangenehmen Konsequenzen für die Mieterin.

Nach dem Einbau wurde die Miete um 35 Prozent erhöht, die Mieterin weigerte sich aber, zu zahlen. Daraufhin zog der Vermieter vor Gericht und klagte die Miete ein. Der Bundesgerichtshof hat nun in letzter Instanz dem Vermieter recht erteilt.

Eine Ankündigung der Modernisierung sei nicht notwendig, so die Richter. Die Mieterin muss nun die erhöhte Miete zahlen oder ausziehen, entsprechend empört zeigte sich der Mieterbund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jukado
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Miete, Mieter, Vermieter, Mieterbund
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 13:15 Uhr von jukado
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN