03.03.11 12:31 Uhr
 511
 

Formel 1: Künstlicher Regen für mehr Spannung?

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wartet mal wieder mit einer revolutionären Idee auf, die die Spannung in der Königsklasse des Motorsports erhöhen soll: Er möchte mit künstlichem Regen für mehr Überholmanöver sorgen und so die Action für den Zuschauer erhöhen.

Da seiner Ansicht nach in der modernen Formel 1 das Überholen kaum noch möglich ist, weil es auf trockener Strecke nur eine Ideallinie gibt, würde Regen dafür sorgen, dass die Fahrer mehr Möglichkeiten haben, den Gegner zu überholen.

"Warum können wir es nicht mitten im Rennen künstlich regnen lassen? Für 20 Minuten oder für die letzten zehn Runden?" fragte Ecclestone. Sicherheitsbedenken habe er dabei nicht, dafür aber bei dem verstellbaren Heckflügeln. Den fehlenden Abtrieb bei einem Defekt hält er für gefährlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jolly.Roger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Regen, Bernie Ecclestone, Spannung
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 12:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch Pirelli hat schon signalisiert, dass von ihrer Seite keine Bedenken gegen künstlichen Regen bestehen.

Solange die Bedingungen für alle gleich sind, ist das sicher eine Möglichkeit, allerdings wirds gefährlich, wenn man die Strecke bewässert während die Sonne scheint.
Außerdem dürften die weniger "begabten" Fahrer hier auch zu einem noch größeren Risiko werden.
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:41 Uhr von Bender-1729
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Die Formel 1 wird immer mehr zu einer schlechten Seifenoper.

Ecclestone & Co. haben die Formel 1 in den letzten 10 Jahren mit ihren absurden Ideen und Vorschriften gezielt zu einer internationalen Lachnummer runtergewirtschaftet.

Ich habe bis vor wenigen Jahren noch selber aktiv die Formel 1 verfolgt, aber das was sich heute Formel 1 nennt ist doch wirklich nur noch albern.

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:42 Uhr von Dennis112
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also so langsam glaube ich dem ist nicht langweilig sondern er ist krank.
Dass das nix mehr mit Sport zu tun hat braucht man ja nicht extra dazu sagen. Anstatt Regeln auf zu stellen die den sportlichen Wettbewerb fördern kommt er lieber mit so nem Bullshit der künstlich das Ergebnis verändert.
Super Bernie. Du machst die Formel 1 zum langweiligsten Sport den es gibt.
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Formel 1 ist schon lange kein Sport mehr, sondern eine Show.

Ich glaube nicht, dass dieser Vorschlag dazu dienen soll, gleiche Voraussetzungen für alle zu schaffen. Ein dicker Regenschauer im richtigen Moment, und das langweilige Rennen wird wieder spannend....
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:29 Uhr von Selle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl quatsch.

Wenn "Gleiche Voraussetzungen", dann sollen die alle mit einem Auto gleichen Bautyps fahren. (Chassi und Motor).
Kommentar ansehen
03.03.2011 16:55 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totaler Schwachsinn: Um mehr Spannung reinzubringen sollte ein Großteil der neuen Strecken aus den Rennkalender genommen werden. Sie stammen fast alle aus der Feder von Hermann Tilke. Sie ähneln sich alle und es gibt kaum noch neues. Mehr Stimmen hierzu: http://www.motorsport-magazin.com/...
Kommentar ansehen
10.03.2011 09:52 Uhr von l4ri77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kommt als nächstes? Verdunkelt er die Sonne, damit die Formel 1 um 14 Uhr im Dunkeln fahren kann ???

Oh mann, kann mal einer den alten Mann überfahren? Diese Formel 1 wird immer mehr zur Farce.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?