03.03.11 12:27 Uhr
 969
 

Biosprit E10: Laut Umfrage sind 95 Prozent der Befragten dagegen

Dass der neue Bio-Kraftstoff E10 bei den Deutschen auf wenig Gegenliebe trifft ist nicht überraschend. Die Webseite "auto.de" wollte das aber genauer wissen und führte eine Umfrage durch.

Fast 20.000 Leser nahmen daran teil. 95 Prozent von ihnen sprachen sich klar gegen den neuen Bio-Sprit aus. Nur fünf Prozent waren der Meinung, dass E10 zum Umweltschutz beitrage.

Von den Befragten waren fast 33 Prozent der Meinung, dass der neu Kraftstoff nur dafür da ist, um Geld in die Staatskassen zu spülen. 13 Prozent gaben an, aus diesem Grund auf ein Diesel-Fahrzeug umsteigen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Umfrage, Diesel, E10, Kraftstoff, Biosprit
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 12:43 Uhr von sevenOaks
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
95% - mindestens und nicht verwunderlich: e10 ist mit der unwirtschaftlichste und unsinnigste mist der letzten jahre, der dem verbraucher aufgedrückt wurde.

kaum information und deutlich mehr nach- als vorteile - außer für den staat, der schön verdient -.-

[ nachträglich editiert von sevenOaks ]
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:56 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Verrückt: Was ich toll finde ist daß man als Kunde viel zu wenig über das Produkt und dessen Folgen aufgeklärt wird.
Es heißt daß der Verbrauch um rund 3% steigt, was selbstverständlich in die Preisberechnung mit einfließen muß. Logischerweise verliert der Motor aber auch an Leistung, was ebenfalls ein dickes Minus ist.

Richtig spannend wird es wenn mal eine Versicherung auf den Trichter kommt daß ein Fahrzeug einen Unfall mit regulärem Spirt, für den es auch konzipiert wurde, hätte vermeiden können. Denn letztendlich werden jetzt etliche Fahrzeuge außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben. ;)
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:12 Uhr von oeds
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
E10: E10 ist eine EU Richtlinie und natürlich handeln die in Brüssel nur für unser aller Wohl!
Schließlich ist es ja gut für die Umwelt, und Biosprit hört sich auch so toll an. Ausserdem wird dadurch die Luft sauberer, und Aliens können uns schlechter mit ihren Ufos angreifen, da sie durch den erhöhten Alkoholgehalt in der Luft betrunken werden und abstürzen. Aufgrund dieser Tatsache trägt dadurch natürlich auch jeder Autofahrer, der E10 tankt, zur Sicherung der EU-Grenzen bei.

Wenn der Sprit nicht gekauft wird, bleibt als logische Konsequenz natürlich nur die Einführung von mehr Umweltzonen in denen nur noch E10 betriebene Fahrzeuge gestattet sind (Ausnahme sind Fahrzeuge von Regierungsvertretern).

/ Ironie in diesem Post darf wie immer behalten und nach eigenem Ermessen weiterverwendet werden.
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:55 Uhr von MC_Kay
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie: Wenn wir doch nur in einer Demokratie leben würden ...
Kommentar ansehen
06.03.2011 20:56 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich Ich frage mich, wann wohl die ersten Tankstelen brennen werden ?


unsere Mafia Politiker machen einfach was sie wollen, die scheren sich ein Dreck um des Volkes Meinung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?