03.03.11 12:05 Uhr
 123
 

Magnesium-Isotop-Thermometer gibt Aufschluss über die Entstehung von Gesteinen

Die Frage, bei welcher Temperatur sich Gesteine bilden, ist wichtig im Hinblick auf das Verständnis zahlreicher geologischer Prozesse, die in der Erdkruste und im Erdmantel ablaufen. Bei diesen Prozessen im Inneren der Erde spielt besonders die Abkühlungsrate des (flüssigen) Gesteins eine große Rolle.

Ein Team um Prof. Fang-Zhen Teng von der University of Arkansas hat eine bereits existierende Methode zur Messung der Bildungstemperatur von Gesteinen nun weiter entwickelt. Sie basiert auf der Messung vom Verhältnis bestimmter Isotope in der Gesteinsprobe, das von der Temperatur zum Entstehungszeitpunkt abhängt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren benutzte Teng aber Magnesium-Isotope, um die Entstehungstemperatur eines Eklogit-Gesteins zu bestimmen. Die neue Methode kann die Temperatur bis auf 20 Grad Celsius genau bestimmen, während andere "Isotopen-Thermometer" nur auf 50 Grad Celsius genau messen können.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entstehung, Gestein, Thermometer, Magnesium, Isotop
Quelle: www.astropage.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 12:05 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit dieser neuen Methode können nicht die Entstehungstemperaturen irdischer Gesteine viel genauer gemessen werden, sondern auch die von Meteoriten. Dadurch können die Wissenschaftler sowohl die Entwicklung der Erde als auch die Entstehung von Meteoriten besser verstehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?