03.03.11 11:10 Uhr
 420
 

Berlin: Kind stirbt nach Sturz vom Balkon aus der sechsten Etage

Eine Tragödie hat sich am gestrigen Mittwoch in Berlin ereignet. Dort stürzte ein achtjähriger Junge vom Balkon in der Wohnung seiner Eltern in der sechsten Etage in die Tiefe.

Der Junge sei heute seinen Verletzungen erlegen, so die Polizeiangaben. Nach bisherigen Erkenntnissen war er beim Spielen vom Balkon gestürzt. Über den genauen Hergang konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Zum Zeitpunkt des Unglücks soll sich sein Vater in der Wohnung aufgehalten haben, die Mutter soll unterwegs gewesen sein. Ein Fachkommissariat, das unter anderem zuständig für Kindesvernachlässigung ist, hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Kind, Junge, Todesfall, Sturz, Balkon
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 11:33 Uhr von Seridur
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
die armen eltern: kind verloren und jetzt wird auch noch wegen vernachlaessigung ermittelt. bei einem 8jaehrigen kind rechnet man doch nicht damit, dass es noch am fenster rumturnt und dann rausfaellt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?