03.03.11 10:56 Uhr
 1.548
 

China plant, ab dem Jahr 2025 an die 240 Millionenstädte zu haben

120 Agglomerations-Millionenstädte hat China bereits. Nun sollen nochmal so viele dazu kommen, da bisher noch die Hälfte der Bevölkerung auf dem Lande lebt.

Mindestens 1,8 Billionen Euro (16 Billionen Yuan) werden vorerst für die Umsiedlung von 100 Millionen Chinesen, die in die Städte ziehen wollen, zum Ausbau der Infrastrukturen und Versorgungswerke benötigt.

Megastädte wie Shenzhen und Guangzhou könnten dann sogar, so wird gemutmaßt, durch Zusammenlegung auf die Rekordzahl von 40 Millionen Einwohner ansteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechthaberei
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Stadt, Bevölkerung, Versorgung, Infrastruktur, Urbanisierung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 10:56 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Egal ob China das gewaltige Vorhaben bis 2025 einhalten wird oder nicht es wird dann lediglich zeitlich sich verzögern.
Kommentar ansehen
03.03.2011 11:54 Uhr von jens3001
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das: wurde in den ehemaligen Ostblock-Staaten auch so gemacht.
Menschen wurden dahin umgesiedelt wo ihre Arbeitskraft für dne Staat am sinnvollsten war.
Die ehemals freilebenden Zigeuner (Sinti und Roma) wurden zwangs-eingebürgert und ebenfalls in die so tollen Städte eingepfercht.

Das hat ein paar Jahrzehnte gehalten und wie sah es danach aus? Brrrr...

China hat im Moment die Nase oben. Aber auch wenns 100 jahre oder länger dauern sollte.. es wird ein böses Erwachen geben.
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:01 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
finde: die Dimensionen krass.
Wenn man das mal in Relation sieht, dass in Deutschland 83 Mio Menschen leben und dort schon eine Stadt soviele Einwohner hat...
Jetzt das Ganze noch relativ zur Wirtschaftsmacht sehen... Da können wir uns in Deutschland aber echt was drauf einbilden.
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:25 Uhr von sevenOaks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@china: nicht die masse machts ;)
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:56 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hier noch eine Größenliste aller Weltstädte: http://www.citypopulation.de/...

Shenzhen und Guangzhou haben jetzt schon zusammen 35 Millionen Einwohner.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:24 Uhr von SpEeDy235
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
tokyo hat über 38 millionen einwohner, da kommen yokohama, kawasaki und chiba noch dazu und alle weiteren in der präfektur toyko.

in china habe ich es selbst gesehen, da gab es städte wo alles für die zukunft geplant ist. also straßen, häuser, schulen, theater, kino, einkaufsläden, freizeit, einfach alles. nur leute wohnten dort noch nicht, aber die planung für den bau war schon mal vorhanden.
Kommentar ansehen
03.03.2011 13:57 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Internet-Vorstand: in china gibt es auch luftvermutzung, die ist aber nur in den großen metopolen wie peking und shanghai vorhanden. in den "ländlichen" gegenden mit ein paar 100.000 einwohnern sieht es dagegen noch "normal" aus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?