03.03.11 09:53 Uhr
 7.714
 

USA: Hund verzehrt die Zehen eines Mannes, während dieser schläft

Ein 61-jähriger Mann aus der Stadt Roseburg in Oregon, USA, wachte eines Tages auf, um festzustellen, dass sein Hund einen Teil seines Fußes, inklusive drei Zehen, gegessen hat.

Der Mann leidet unter Diabetes und hat deshalb kein Gefühl in den Beinen. Die Ärzte, die auf seinen Notruf reagierten, fanden den Mann in einem bedrohlichen Zustand vor.

Nach der Meinung des Tierarztes Alan Ross aus Roseburg, USA, hat der Hund versucht, seinem Herrchen dabei zu helfen, das bereits abgestorbene Gewebe zu entfernen. Deshalb bedürfe es keiner Disziplinarmaßnahmen gegen den Hund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Hund, Fuß, Diabetes
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.03.2011 09:58 Uhr von masteroftheuniverse
 
+19 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:06 Uhr von kingmax
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
@masteroftheidiots: und woher willst du wissen das der hund wirklich nur saudämlich und absolut blöd ist ? der hund hat ja nichts falsches gemacht, er wollte seinem herrchen helfen.
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:08 Uhr von LhJ
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
überhaupt nicht dämlich: @masteroftheuniverse

Die "Disziplinarmaßnahmen" gegen den Hunden sähen im Normalfall die Einschläferung vor, weil dieser einen Menschen angegriffen hat.
Das ist in diesem Fall allerdings völlig unangebracht, weil der Hund tatsächlich helfen wollte.
Das ist auch nicht der erste Fall, wo so etwas passiert ist.
Hunde haben ja eine feine Nase und riechen totes Fleisch und wissen zudem wohl, das es schädlich ist, wenn das Gewebe nicht entfernt wird. Wohl aus Instinkt.

Der Hund hat seinem Herrchen jedenfalls nicht aus Willkür die Zehen abgekaut, oder weil er gerade Hunger hatte.
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:12 Uhr von selflezz1
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Das war wohl ein ziemlich schlauer Hund ;-)
Kommentar ansehen
03.03.2011 10:37 Uhr von rpk74ger
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nicht das erste Mal: entweder essen Hunde gerne Zehen, oder sie wollen wirklich helfen: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
03.03.2011 11:42 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von diesem Bericht wann begreifen die "intelligenten" Menschen, dass Tiere nicht bewusst geistig handeln - sondern aus Instinkt !!
Wenn ich das schon lese: "Deshalb bedürfe es keiner Disziplinarmaßnahmen gegen den Hund".
Als wenn ein Tier die menschlichen Erziehungs/Disziplinarmaßnahmen" als solche auch erkennen würde (Nachhaltig - im "Gedanken" festhaltend)........

Wir Menschen erwarten von Tieren, unsere Verhaltensweisen und unser Handeln zu verstehen und zu begreifen - das zeugt doch davon, wie Naiv die Menschen sind - so Naiv, dass sie bis heute das Leben der Tiere nicht verstanden haben !
Kommentar ansehen
03.03.2011 11:42 Uhr von Rex8
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das gab es schon mal: in den USA, siehe hier

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
03.03.2011 12:53 Uhr von HansiHansenHans
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde essen >Zehen: Lamas essen lieber Hände.
Kommentar ansehen
03.03.2011 14:37 Uhr von EdwardTeach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@2 Vorredner: Woah ö_ö hier werden insider Witze ausgepackt. =)
Der Hund heißt aber nicht "Karl", oder? XD

Naja ich schätze schon das Tiere intelligenter sind als die Menschen annehmen. Es ist für den Menschen nur nicht immer ganz offensichtlich. Wenn die Menschen vielleicht irgendwann mit Tieren sinnvoll und gut kommunizieren können wird sich vielleicht so mancher menschlicher Irrtum zeigen.
Kommentar ansehen
03.03.2011 14:39 Uhr von masteroftheuniverse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jetzt ma im ernst @kingmax ich hab nicht gesagt dass DER HUND dumm ist...

@lhj: und dass ein hund totes gewebe frisst weil er "weiss" dass es schädlich ist, ist nicht wahr..
es gibt da allerdings die larve einer schmeißfliege (Lucilia sericata) die totes gewebe frisst, vielleicht hast du da was verwechselt!?

[ nachträglich editiert von masteroftheuniverse ]
Kommentar ansehen
03.03.2011 23:01 Uhr von keinemoral
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@masterofuniverse: Das mit den Larven stimmt. Hund sind aber ebenfalls durch ihren sehr guten Geruchssinn in der Lage krankes Gewebe zu erkennen. Es gibt sogar schon speziell ausgebildete Hunde, welche bestimmte Gewebserkrankungen erschnüffeln, bevor sie ein Arzt bemerken kann.
Kommentar ansehen
04.03.2011 07:11 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer an einer "gewissen Intelligenz" bei Tieren zweifelt, sollte mal von seinem hohen Ross, herunter kommen.

Der Hund riecht abgestorbenes Fleisch. Sein Instinkt sagt ihm, wenn er an seinem Köper dieses hat, es zu fressen. Ob da nun der Instinkt ausreichend ist, wenn er den selben Geruch bei seinem Herrchen entdeckt und bei ihm das Fleisch wegknappert, ich sage mal, nein.
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:06 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hunde sind Rudeltiere: und in Rudeln zählt es auch dazu, sich wenigstens ein bisschen um die Mitglieder zu kümmern. Und dann heißt kümmern eben auch, einem verletztem Tier dabei zu helfen, sich vor gefährlichen Infektionen zu schützen ... in dem Fall sogar (hoffentlich) beim Leittier des Rudels
Kommentar ansehen
04.03.2011 10:24 Uhr von masteroftheuniverse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also soweit ich weiss, werden hunde dazu ausgebildet krebs zu anzuzeigen, weil sie es halt riechen können (so wie drogen, geld,usw).

aber sie knabbern es nicht einfach aus instinkt ab, wo steht denn das?
Kommentar ansehen
04.03.2011 17:25 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rpk74ger Hunde sind auf gar keinen Fall Rudeltiere, du verwechelst das mit Wölfen. Den Hund den wir seit langer Zeit kennen hat mit Wölfen genausoviel zu tun wie Zahnpasta mit der Weltraumahrt.

Wer mehr darüber inormiert sein möchte, dem kann ich mehr Inormationen geben.
Kommentar ansehen
05.03.2011 17:34 Uhr von Ahmed91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MANN BEIßT HUND: ist der Titel eines belgischen Film von 1994-sehr zu empfehlen...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?