03.03.11 09:22 Uhr
 297
 

Webseite der Anti-Piraterie Organisation BREIN von DDoS-Angriffen lahm gelegt?

Die Webseite der niederländischen Anti-Piraterie Organisation BREIN wurde vermutlich von gezielten DDoS-Angriffen außer Gefecht gesetzt. Über mehrere Stunden war es nicht möglich, die Webseite zu besuchen.

Geschäftsführer Tim Kuik kann sich gut vorstellen, von wem diese Angriffe gekommen sind. Seiner Meinung nach waren Filesharer des Usenet-Forums "FTD" dafür verantwortlich.

Kuik sagte: "Unterstützer von FTD stecken wahrscheinlich hinter dieser Attacke. Wir gehen davon aus, dass das Timing der Schließung von FTD mit dem Beginn der Angriffe übereinstimmt." Der Anwalt des Usenet-Forums weist jegliche Schuld von "FTD" zurück und sagte, dass diese Angriffe von überall her kommen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Webseite, Organisation, Piraterie, DDoS
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?